WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Dienstag, 20. August 2019
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Klarer Sieg in Wiesenbach

(jc) (rb) Auf dem ungeliebten Hartplatz in Wiesenbach trat die erste Mannschaft des SV Eberbach gegen die zweite Mannschaft des Landesligisten aus Wiesenbach an. Man sah von Beginn an ein sehr temporeiches Spiel in dem sich beide Mannschaften keinerlei Freiräume verschaffen konnte. Nach 20 Minuten hatte der SV Eberbach seine erste nennenswerte Chance. Ein Weitschuss von Balukcic konnte der Gästetormann nicht festhalten und der schnell herbeigeeilte Manser verfehlte mit dem Nachschuss nur knapp das Tor. In der 23. Minute schlug Hiziroglu vom eigenen Sechzehnmeter weit in die Hälfte der Wiesenbacher. Das allgemeine Durcheinander nutzte der wieselflinke Bier aus, um schließlich aus kurzer Distanz den Ball gekonnt zum 0:1 Führungstreffer einzuschieben. In der 35. Minute war es Özden, nach schönem Zuspiel aus dem Mittelfeld, der am herauslaufenden Gästetormann nur knapp scheiterte. Die Wiesenbacher wussten im weiteren Spielverlauf überwiegend durch ihr überhartes Einsteigen zu glänzen, Torraumszenen konnten sie sich allerdings in der ersten Hälfte nicht erspielen.
In der zweiten Hälfte erhöhte das Eberbacher Mittelfeld um Kosta und Balukcic den Druck auf das gegnerische Tor. In der 48. Minute spielte sich in unnachahmlicher Manier der starke Bier auf der rechten Seite durch, passte in die Mitte zum mitgelaufenen Manser, der die Kugel unhaltbar zum 0:2 Führungstreffer für seine Farben einschob. In der 68. Minute war es der Schiedsrichter, der sich in den Mittelpunkt setzte, indem nach einem Foul an der Sechzehnmetergrenze, er auf den Elfmeterpunkt zeigte. Nun konnte sich Hiziroglu beweisen, der den scharf getretenen Schuss ins rechte Eck mit dem Fuß zum Seitenaus abwehrte. Man spielte weiterhin druckvoll im Mittelfeld und so war es nicht verwunderlich, dass Balukcic, der sich in der 75. Minute in den Sechzehnmeter eintankte, von den Beinen geholt wurde. Den fälligen Strafstoß verwandelte er selbst zum 0:3 Endresultat.
Somit gelang den Eberbachern ein wichtiger Dreier, der aufgrund seiner kämpferischen und spielerischen Überlegenheit hoch verdient war. Ein kleiner Wehrmutstropfen blieb jedoch. Lanzalotto hatte sich Mitte der ersten Hälfte so stark verletzt, dass er ausgewechselt werden musste und mit Verdacht auf Bänderriss ins Eberbacher Krankenhaus gebracht wurde.







16.03.08

[zurück zur Übersicht]

© 2008 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]
©2000-2019 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


FSK

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL