WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Samstag, 14. Dezember 2019
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE 

Nachrichten > Wirtschaft und Arbeit

Im Brunnenbuckel schmeckt man den Odenwald


Der Gasthof Brunnenbuckel in Waldkatzenbach wurde heute mit dem Gastronomiepreis der Touristikgemeinschaft Odenwald (TGO) ausgezeichnet. Unser Bild zeigt von links: TGO-Geschäftsführer Achim Dörr, Inhaber Kai Bachert mit Partnerin Corinna Hartmann, Landrat Dr. Achim Brötel, Leiter des Arbeitskreis Tourismus, Bernolph Freiherr von Gemmingen-Guttenberg, Anke Lenz vom Tourismusbüro Waldbrunn, Schwester des Inhabers und Mitarbeiterin Marina Hofherr, Bürgermeister Klaus Schölch und Vater Erich Bachert. (Foto: Hofherr)

(hof) Aus den Händen von Landrat Dr. Achim Brötel, dem Leiter des Arbeitskreises Tourismus, Bernolph Freiherr von Gemmingen-Guttenberg und dem Geschäftsführer der Touristikgemeinschaft Odenwald (TGO), Achim Dörr, durfte Kai Bachert vom Gasthof Brunnenbuckel in Waldkatzenbach den Gastronomiepreis der TGO – Innovation des Jahres 2009 in der Kategorie „Gasthof“ entgegen nehmen. Mit dieser Auszeichnung verbindet die TGO die Anerkennung für eine Unternehmensführung, die sich durch ein innovatives Marketing, eine ausgeprägtes Service- und Qualitätsbewusstsein, sowie durch eine ausstrahlende Regionalität auszeichnet.

Mit dem seit 2006 vergebenen Preis will die TGO eine Qualitätsoffensive innerhalb der Gastronomie erreichen, um den Gästen des Odenwald mehr bieten,, als nur die wunderschöne Landschaft, hob Landrat Dr. Achim Brötel in seiner Ansprache die Bedeutung des Gastronomiepreises hervor.

Der Arbeitskreis Tourismus mit dem Leiter Bernolph Freiherr von Gemmingen-Guttenberg habe den Gasthof Brunnenbuckel zum Preisträger 2009 gekürt, weil hier alle Kriterien, die an die Vergabe gebunden sind, in sehr guter Weise erfüllt seien.
So führe Inhaber Kai Bachert einen klassischen Familienbetrieb, der sich im Laufe der Zeit kontinuierlich weiterentwickelt habe. Nach einer Kochausbildung im renommierten Hotel Haarlass in Heidelberg und den folgenden Lehr- und Wanderjahren im europäischen In- und Ausland sowie der Beschäftigung als Küchenchef im Heidelberger Schlossrestaurant, habe sich Kai Bachert 1993 bewusst zur Rückkehr in den Odenwald entschieden, umriss Brötel den Werdegang des Preisträgers.
Er übernahm das elterliche Café Marina und eröffnete nach umfangreichen Renovierungsarbeiten das Restaurant „Gasthof Brunnenbuckel“. Für diesen Schritt sei einiges an Mut erforderlich gewesen, lobte Brötel das unternehmerische Engagement.

In den Folgejahren sei dem Restaurantinhaber und seinen Mitarbeitern die hervorragende Symbiose aus bodenständiger, traditioneller Küche mit Produkten aus der Region, und dem exquisiten Akzent der großen, weiten Welt gelungen. Durch Individualität und Kreativität erfülle der Gasthof Brunnenbuckel auch ausgefallene Kundenwünsche. In dem unmittelbar am alten Dorfplatz gelegenen Restaurant erwartet den Besucher ein gastliches Ambiente, das sich durch einen besonderen Blick für kleine, aber liebenswerte Details auszeichne, stellte Landrat Brötel fest. Mit immer neuen Ideen erschließe der Bachert neue Geschäftsfelder. So richte ein umfangreicher Catering-Service auch große Feierlichkeiten für bis zu 200 Personen aus. Ausgefallene Lokalitäten wie das Wasserschloss in Lohrbach oder die Mittelburg in Neckarsteinach tragen hier ihren Teil zum Erfolg bei. Ein weiteres, reizvolles Projekt, das Landrat Achim Brötel in seiner Ansprache besonders hervor hob, ist das Flammkuchenhaus, das im Sommer 2007 eingeweiht wurde und sich hervorragend in die landschaftlich reizvolle Außenanlage mit großer Terrasse einfüge. Als ausgesprochen kinderfreundlicher Betrieb verfügt der Gasthof Brunnenbuckel über einen Spielbereich mit einem renovierten Bauwagen, einen Streichelzoo und eine eigene Kinderkarte.

Trotz all dieser Maßnahmen und Investitionen bietet Bachert ein faires, an den Wünschen der Gäste orientiertes Preis-Leistungsverhältnis. Der Gasthof Brunnenbuckel ist nicht nur in Waldkatzenbach und der Gesamtgemeinde Waldbrunn, sondern weit darüber hinaus ein fester Begriff, mit einem Namen, der für Qualität bürgt, so Landrat Dr. Achim Brötel abschließend.

Der Leiter des AK Tourismus, Bernolph Freiherr von Gemmingen-Guttenberg, erläuterte anschließend, weshalb der Gasthof Brunnenbuckel den TGO-Gastronomiepreis 2009 bekommen habe. Innerhalb des Arbeitskreises sei ganz klar gewesen, dass der Preis nach Waldkatzenbach vergeben werde. Zwei Gründe seien für die Entscheidung ausschlaggebend gewesen. Neben der enormen Entwicklung des Familienbetriebs von ehemaligen Café mit Pension zum Restaurant. Mit Mut und unternehmerischem Engagement sei der Betrieb seit der Übernahme durch Kai Bachert im gastronomischen Sinn aufgeblüht. Statt den bequemeren Weg in einem Angestelltenverhältnis als Koch zu wählen, sei Bachert den steinigeren Weg des Unternehmers gegangen. Mit enorm viel Kraft, hohen Investitionen, vielen neuen Ideen erfordere und professionellem Sachverstand habe der Preisträger mit seinem Restaurant zur Belebung der Region beigetragen. „Menschen wie Sie, bräuchte man noch viel häufiger“, betonte Freiherr von Gemmingen-Guttenberg. Der zweite Grund für die Wahl war die regionale Verwurzelung des Betriebs. Ein Blick in die Speisekarte beweise, dass man im Gasthof Brunnenbuckel den Odenwald schmecken könne, bemerkte der AK-Leiter am Ende seiner Ausführungen.

Bürgermeister Klaus Schölch überbrachte die Glückwünsche der Gemeinde. Als Gemeindeoberhaupt sei er stolz darauf, dass ein solch bedeutender Gastronomiepreis nach Waldbrunn vergeben werde, werfe dies doch ein positives Licht auf die ganze Gemeinde.

Nach kurzen Dankesworten des Preisträgers und einem Rundgang durch die Räumlichkeiten des Gasthofs, klang die Preisverleihung kulinarisch aus.

Gasthof Brunnenbuckel
Lindenstraße 8
69429 Waldbrunn-Waldkatzenbach
Tel.: 06274-475
Fax: 06274-929175

Warme Küche täglich von:
11:30 - 14:00 Uhr und 17:30 - 21:00 Uhr
Sommer: Dienstag und Mittwoch - Ruhetag
Winter: Montag-Mittwoch - Ruhetag

Infos im Internet:
www.brunnenbuckel.de


14.05.09

[zurück zur Übersicht]

© 2009 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]
©2000-2019 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Straßenbau Ragucci

THW

Werben im EBERBACH-CHANNEL

EWG