WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Samstag, 07. Dezember 2019
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Vordere Plätze für Eberbacher Triathleten beim Heidelberg Man


links: Oliver Stoll; rechts: Carina Massier; (Foto: privat)

(ko) Der wohl härteste und gleichzeitig schönste Triathlon über die olympische Distanz wurde am vergangenen Sonntag in Heidelberg ausgetragen. Mit unter den über 600 Einzelstartern waren auch die vier Triathleten des TV Eberbach Sven Stenglein, Christoph Dowalil, Oliver Stoll und Carina Massier.

Pünktlich um 9 Uhr fiel an der Alten Brücke der Startschuss zur 1,7 km langen Schwimmstrecke im Neckar. Stoll und Dowalil kamen nach 21:13 min. bzw. 21:21 min. mit nur einer Minute Rückstand zur Spitze aus dem Wasser und waren damit unter den Top 20. Es folgte Stenglein mit 24:00 min. und Massier als 7. Frau mit 23:41 min. Dies war für alle vier eine sehr gute Ausgangsposition für das weitere Rennen, das jetzt eigentlich erst richtig begann.

Die Radstrecke, die in zwei Runden und insgesamt über 800 Höhenmetern zweimal auf den Königstuhl führte, konnte kaum härter sein. Nicht zu vergessen die atemberaubende Abfahrt, die bei Spitzengewindigkeiten von über 90 km/h und strömendem Regen ein echter Nervenkitzel war. Abschließend folgte der 10 km „Berglauf“ über die steilen Rampen des Philosophenweges. Auf der Radstrecke konnte Stoll seine Bergspezialitäten bestens ausspielen und wechselte nach einer schnellen Radzeit von 1:17:27h als 12. auf die Laufstrecke. Dort hatte er mit Seitenstechen zu kämpfen und verlor in seiner eigentlichen Paradedisziplin wertvolle Zeit und Platzierungen. Er überquerte als Gesamt 21. in 2:21:05h die Ziellinie. Dowalil kam dagegen besser mit der Laufstrecke zu Recht und absolvierte ein sehr ausgeglichenes Rennen. Nach einer Radzeit von 1:24:09h und einem sehr guten Lauf knapp unter 40 Minuten lief er als Gesamt 39. ins Ziel.

Der erst 18-jährige Stenglein konnte seine Form erneut unter Beweis stellen. Nach einer beachtlichen Radzeit von 1:30:21h ging er als Führender seiner Altersklasse Jugend A auf die Laufstrecke und verteidigte diese mit einer Endzeit von 2:42h souverän. Auch die 20-jährige Massier konnte ihre momentan sehr gute Verfassung bestätigen und sich im Vergleich zur direkten Konkurrenz im Rhein-Neckar-Cup sogar noch um einige Platzierungen nach vorne kämpfen. Nach einer sehr guten Radzeit von 1:40:15h konnte sie im abschließenden Lauf trotzdem noch forcieren und erreichte das Ziel als hervorragende Zweite ihrer Altersklasse und 19. Frau.



08.08.09

[zurück zur Übersicht]

© 2009 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]
©2000-2019 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Straßenbau Ragucci

THW

Golfclub Mudau

EWG