WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Taxibetrieb Farhadi Eberbach

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Donnerstag, 23. Mai 2019
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

3:2-Sieg gegen Lützel-Wiebelsbach

(bro) (rh) Nachdem man beim SV Gammelsbach eine verdiente 1:2-Niederlage quittieren musste, fand der SV Beerfelden am vergangenen Sonntag zurück auf die Erfolgsspur. Zwar muss man den 3:2-Erfolg über den SV Lützel-Wiebelsbach unter die Rubrik Arbeitssieg einordnen, aber letztlich zählen nur die drei Punkte, die die Schwarz-Gelben zumindest temporär an die Tabellenspitze der A-Liga Odenwald beförderten.

Während der ersten 45 Minuten hatte man die Gäste aus der Unterzent sicher im Griff, verpasste es jedoch, das Spiel schon endgültig zu entscheiden. Es reichte jedoch zumindest zu einer hochverdienten 2:0-Führung. Verantwortlich für die beiden Treffer waren Christoph Röchner, der eine Ecke von Martin Thiess ins Netz schädelte (32.), sowie Roland Hartmann, der eine mustergültige Kopfballvorlage von Felix Sasse geschickt zum 2:0 verwertete (44.). Nach dem Seitenwechsel schienen die Platzherren dann wie ausgewechselt. Urplötzlich machten die Gäste das Spiel und kamen immer wieder gefährlich vor das Beerfelder Gehäuse. Folgerichtig gelang den Lützel-Wiebelsbachern durch Christoph Raab und Tassilo Schindler der Ausgleich. Danach zeigte die Sigmund-Truppe allerdings, was sie in dieser Saison auszeichnet: Stets war nämlich der Wille erkennbar, dass sie das Spiel noch für sich entschieden wollte. Belohnt wurde man dann nach 73 Minuten, als ein flach hereingezogener Freistoß von Martin Thiess zunächst durch die Beine von Felix Sasse und anschließend ins Netz der Gäste kullerte. Danach drückte Lützel-Wiebelsbach zwar vehement auf den Ausgleich, aber die Hintermannschaft um den sehr abgeklärten Schlussmann Daniel Ulrich ließ kaum noch nennenswerte Gelegenheiten zu. So blieb es beim letztlich nicht unverdienten 3:2-Sieg des SVB, der ihn aufgrund der Spielfreiheit der TSG Bad König an die Tabellenspitze katapultierte.

Diese Momentaufnahme darf man in der Stried auf alle Fälle redlich genießen - zumindest bis zum nächsten Sonntag (20. September), dann geht es in Hiltersklingen um 15 Uhr gegen die dort beheimatete SG Mossautal, wo man in bester Eichhörnchen-Manier versuchen wird, die nächsten Punkte auf dem Weg zum Klassenerhalt zu erringen.

Reserve
Auch die Reserve vermeldete am vergangenen Sonntag ein glattes Erfolgserlebnis. Gegen die Zweitvertretung der GSV Breitenbrunn reichte es zu einem souveränen 6:0-Erfolg. Dabei wurde deutlich, dass es nicht nur beim FC Bayern mit dem jungen Thomas Müller aktuell wieder "müllert", sondern auch in der Stried, denn Thomas' SVB-Namensvetter Dieter steuerte vier Treffer zum Sieg bei. Die beiden übrigen Tore erzielten Husseyin Kuntz und Fuat Yediparmak, der eine maßgerechte Vorlage von Harald Schlehr nur noch pro forma im Tor der Gäste unterbringen musste. Die zweite Mannschaft des SVB muss am kommenden Sonntag - abermals um 15 Uhr parallel zur Ersten Mannschaft - beim TSV Bullau antreten.

14.09.09

[zurück zur Übersicht]

© 2009 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2019 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Star Notenschreibpapiere

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Stellenangebot