WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Taxibetrieb Farhadi Eberbach

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Donnerstag, 23. Mai 2019
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Wirtschaft und Arbeit

Fotos/Videos bestellen

Hessen und Bayern wollen eigene Wege der Vermarktung gehen

(bro) (nok) Während viele andere deutsche Feriengebiete über stark rückläufige Übernachtungszahlen klagen, zieht die Touristikgemeinschaft Odenwald (TGO) für ihr Gebiet trotz der Wirtschaftskrise eine positive Bilanz. Der TGO-Vorsitzende Landrat Dr. Achim Brötel stellte im Rahmen einer Vorstandssitzung am Freitag in Mosbach die aktuellen Zahlen für das Jahr 2009 vor. Demnach verzeichnen die Mitgliedskommunen der TGO nach 2007 und 2008 schon zum dritten Mal in Folge wieder stabil deutlich mehr als 1 Million Übernachtungen pro Jahr. Im Vergleich zum Vorjahr ist das zwar auch ein leichter Rückgang um 3,7 Prozent. Dennoch war sich der Vorstand in der Bewertung einig, dass man mit diesem Ergebnis sehr zufrieden sein könne.

Weniger erfreulich gestaltet sich hingegen derzeit die Zusammenarbeit mit den hessischen und bayerischen Odenwaldpartnern. Aufgrund eines neuen Tourismusgutachtens und personeller Veränderungen will insbesondere der hessische Odenwaldkreis künftig wieder vermehrt eigene Wege bei der Vermarktung gehen. Die Mitglieder des TGO-Vorstandes, die Bürgermeister Markus Günther (Walldürn), Bernhard Martin (Eberbach), Klaus Schölch (Waldbrunn), Claus Brechter (Bad Wimpfen) und Horst Weber (Ravenstein) kamen übereinstimmend zu dem Schluss, dass das zwar sicher legitim, mit Blick auf den jahrelangen und auch in der Sache sehr erfolgreichen Aufbau zahlreicher Gemeinsamkeiten aber doch auch sehr schade und im Grunde ein Rückschritt in die alte "Kleinstaaterei" sei.

So müsse man momentan davon ausgehen, dass die gemeinsamen Messeauftritte wohl der Vergangenheit angehörten, weil die Hessen hier eine völlig neue Linie verfolgen. Gerade an dieser Messepräsenz will man seitens der TGO aber unbedingt festhalten, wie man auch sonst den bewährten Weg - dann eben notfalls allein oder mit anderen Partnern - weitergehen will.

Sehr viel schwerer wiege, so TGO-Vorsitzender Dr. Achim Brötel, dass die hessischen und bayerischen Odenwald-Partner auch vom äußeren Erscheinungsbild her künftig den gemeinsam entwickelten und über Jahre hinweg erfolgreich praktizierten einheitlichen Weg verlassen und eine eigene Gestaltung bevorzugen wollten. Hier müsse man, so die einhellige Meinung des TGO-Vorstands, dringend an die Erbacher und Miltenberger Freunde appellieren, diese Entscheidung noch einmal zu überdenken, weil sie zumindest mittelfristig der Idee der gemeinsamen Vermarktung des Odenwalds schade. Man bedauere deshalb seitens der TGO die eingetretene Entwicklung sehr.

Diese kann dazu führen, dass erfolgreiche gemeinsame Veranstaltungen wie das 3-Länder-Rad-Event künftig in Frage gestellt werden. 2010 findet diese Veranstaltung auf jeden Fall noch einmal vom 2. bis 4. August in bewährter Form statt. Danach werde man aber sehen müssen, ob und wie es weitergeht. Wenn sich die bisherigen Odenwald-Partner nicht mehr daran beteiligen wollten, werde die TGO auf jeden Fall allein oder mit anderen Touristikgemeinschaften ein neues Rad-Event konzipieren, das dann eben auch andere räumliche Schwerpunkte hat.

09.03.10

[zurück zur Übersicht]

© 2010 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2019 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Straßenbau Ragucci

Bestattungshilfe Wuscher

Stellenangebot