WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Samstag, 07. Dezember 2019
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Gute Chancen bei den Süddeutschen Meisterschaften

(bro) (dm)Am zweiten Spieltag der Baden-Liga konnte die Männermannschaft des TV Eberbach beeindruckend die Tabellenspitze übernehmen. Erfahrung, Einsatzbereitschaft, gute Blockarbeit und ein variables Angriffsspiel waren die Schlüssel zum Erfolg. Selbst in kritischen Situationen bewahrte das Team um Mannschaftskapitän Daniel Scheuermann die Ruhe, analysierte in Auszeiten den Kontrahenten richtig und setzte taktische Änderung spontan erfolgreich um. Taktische Disziplin und starke Alternativen bei den Ergänzungsspielern waren die Grundlage dafür, dass der TVE ohne Satzverlust am zweiten Spieltag blieb.

Souverän entschied der TVE die Partien gegen die SG Bad Schönborn, TSG Blankenloch und den TV Nauheim, bevor es wieder mal zum spannenden Duell mit der jungen Mannschaft des TSV Grünwinkel II kommen sollte. Von Beginn an entwickelte sich ein spannender Schlagabtausch, bei dem sich keines der beiden Teams eine Blöße geben wollte. Nahezu fehlerlos konnte der TV Eberbach seine Angriffe aufbauen und konnte immer wieder durch Michael Kandziora, Ferris Jung, Daniel Scheuermann und besonders Johannes Baderschneider zum Erfolg kommen. Gerade Johannes Baderschneider konnte der TSV Grünwinkel II in keiner Phase der Begegnung in den Griff bekommen. Die Zuspieler Alexander Seybold, Maximilian Schell und Daniel Müller steigerten sich im Verlauf der Partie ebenfalls und servierten immer wieder präzise Vorlagen. Erfreulicherweise hatte man im Block endlich auch das nötige Glück, sodass viele Angriffe des Gegners entschärft werden konnten. Verdient ging der erste Satz mit 25:16 Punkten an den TV Eberbach. Im zweiten Satz sollte sich die Dramatik weiter erhöhen. Über die Zwischenstände 8:8, 16:16, 20:20 bis hin zum Stand von 24:24 Punkten blieb der Satz völlig offen. In der Halle konnte man die Euphorie bei den mitgereisten Fans lautstark vernehmen. Selbst unbeteiligte Dritte fanden ihren Gefallen bei diesem hochklassigen Indiacaduell und wurden von der Stimmung angesteckt. Beim Stand von 26:25 Punkten konnte der TVE auf Grund der Erfahrung den entscheidenden Akzent setzen und den zweiten Satz als glücklicher Sieger mit 27:25 Punkte für sich verbuchen.

"Mit Hinblick auf die Süddeutschen Meisterschaften am 24. April in Freiburg und den noch ausstehenden Spieltagen in der Baden-Liga konnten wir jetzt das nötige Selbstvertrauen tanken. Bei der Süddeutschen Meisterschaft sind wir noch unbekannt und haben den Vorteil des Außenseiters auf unserer Seite. Wenn es uns gelingt, diese Form erneut abzurufen, die Nervosität frühzeitig abzulegen und mutig im Abschluss zu agieren, dann können wir auch gegen die absoluten Spitzenteams aus Süddeutschland bestehen", weiß Spielertrainer Daniel Müller die aktuelle Situation gut einzuschätzen.

An diesem zweiten Spieltag der Badenliga hat die Truppe des TV Eberbach ihr Können jedenfalls abgerufen und allen Kontrahenten eindrucksvoll gezeigt, welches Potenzial vorhanden ist. Es bleibt abzuwarten, welche Überraschungen die Erfolgsgeschichte Indiaca Eberbach noch beschert.

23.03.10

[zurück zur Übersicht]

© 2010 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]
©2000-2019 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Straßenbau Ragucci

Hils & Zöller

Traube

EWG