WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Donnerstag, 18. Juli 2019
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Mitgliederversammlung beim SPD Ortsverein Waldbrunn

(tb) Zu einer Mitgliederversammlung traf sich kürzlich der SPD-Ortsverein Waldbrunn. Hauptpunkte der Tagesordnung waren u.a. die Wahl der Delegierten und Ersatzdelegierten für die Nominierungskonferenz zur Bundestagswahl im Jahr 2002 und die aktuellen Berichte aus dem Landtag und der Bundespolitik durch MdL Gerd Teßmer.
Die Qualifizierung und Weiterbildung der hier lebenden Menschen habe Vorrang vor der Zuwanderung aus wirtschaftlichen Gründen, sagte MdL Gerd Teßmer. Es gehe darum, die vorhandenen Erwerbspotenziale besser aus zu schöpfen. Unter inländischer Erwerbsbevölkerung verstehe man dabei alle an einer Integration in den Arbeitsmarkt Interessierten: die registrierten Arbeitslosen, die Frauen und Männer in der stillen Reserve des Arbeitsmarktes, die lange in Deutschland rechtmäßig lebenden Ausländerrinnen und Ausländer.
Die auf Dauer angelegte Zuwanderung zur Arbeitsaufnahme müsse gesteuert werden, damit sie im Einklang mit den Interessen der deutschen Bevölkerung und der bereits in Deutschland lebenden Ausländerinnen und Ausländer bleibe. Humanitäre Gesichtspunkte würden einer Steuerung nicht entgegenstehen, weil die Betroffenen weder Flüchtlinge noch politisch Verfolgte seien.
Es folgten dann auch Berichte vonm Kreistagsabgeordneten Norbert Bienek, sowie über das Geschehen seit der letzten Sitzung durch Vorstand Wilfried Münch. Bürgermeister Klaus Schölch informierte während seines Vortrages die Versammlung über die derzeitige Situation in der Gemeinde Waldbrunn. Dabei ging es u.a. um den Neubau der Waldbrunner Wasserversorgung, die Erweiterung des Standortes der Fa. Mosca, sowie den Ausbau der L589 zwischen Strümpfelbrunn und Weisbach. Danach folgte eine Aussprache zu den verschiedenen Punkten der Tagesordnung.
Als Delegierte für die Nominierungskonferenz zur Bundestagswahl im Jahr 2002 wurden gewählt: Wilfried Münch, Helmut Sperling, Norbert Bienek, Ursula Schäfer, Renate Koch, Guido Schäfer, Petra Sperling, Benjamin Bienek, Ursula Hübner, Waldemar Kessler und Fritz Bucher. Als Ersatzdelegierte wurden Heidi Beck, Martina Grimm, Dieter Wiersdorf, Manfred Kuhn, Heinz-Dieter Ihrig, Heinz Schmitt, Willi Münch und Klaus Schölch gewählt.

03.09.01

[zurück zur Übersicht]

© 2001 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]
©2000-2019 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Straßenbau Ragucci

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Open Air Rock Pop Jazz

Brillen Papritz