WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Straßenbau Ragucci

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Samstag, 01. November 2014
          
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  WEB-KATALOG  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 
Falter Fruchtsäfte

Nachrichten > Kultur und Bildung

Fotos/Videos bestellen

61 Inch und die Red Nose Band beschallten den Klosterhof


Oben links "61 Inch" aus Eberbach. Rechts Gastmusiker Lee Mayall. Unten die "Red Nose Band" aus Heidelberg. (Fotos:Wörner)

(tw) Am Freitagabend hatten die Organisatoren von der Katholischen Kirchenmusik Hirschhorn (KKM) zum 18. "Rock im Klosterhof" in die ehrwürdigen Mauern des Hirschhorner Karmeliterklosters eingeladen.

Ein Teil des Konzepts von "Rock im Klosterhof" ist es auf Wiederholungen zu verzichten. Alle Bands werden nur einmal in den Klosterhof eingeladen und müssen zudem aus der Region stammen. Das Vorbereitungsteam sucht das ganze Jahr über mögliche Kandidaten und besucht mitunter mehrere Konzerte von in Frage kommenden Gruppen.

Die bei einem Konzert manchmal etwas schwierige Aufgabe das Publikum aufzuwärmen meisterte "61 Inch" aus Eberbach am Freitag in Hirschhorn ohne Probleme. Ein Markenzeichen von Gitarrist und Sänger Jesse Safferling, Bassist und Sänger Klaus Körmös und Schlagzeuger Matthias Märkl sind ihre eigenen Stücke. Mit ihrer Routine, ihrem Witz und ihrer Authentizität machten die Nachwuchsmusiker ihr Publikum, das im Übrigen zwischen weniger als 14 und mehr als 60 Jahre alt war, schnell zu erklärten Fans.

Stücke von AC/DC, Bryan Adams, Led Zeppelin, den Rolling Stones, Billy Idol, Status Quo, Steppenwolf, Nirvana, Bruce Springsteen, Deep Purple und vielen anderen Größen der Rockgeschichte hatte die "Red Nose Band" nach Hirschhorn mitgebracht. Uli Rohde und Peter Knapp (Gitarre und Gesang), Udo Bohneberg (Bass) und Michael Moll (Schlagzeug) hatten als Gastmusiker Lee Mayall eingeladen. Der Neffe von Blueslegende John Mayall, ist vor allem bekannt durch seine Formation "Lee Mayall the Sax Machine". Er begleitete die "Red Nose Band" in seinem ganz eigenen Stil mit dem Saxophon, und schon alleine diese Tatsache sei Grund genug gewesen den Rock im Klosterhof nicht zu versäumen, bekundeten am Ende zahlreiche Zuschauer.

27.06.10

[zurück zur Übersicht]

© 2010 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [WEB-KATALOG]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2012 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Bestattungshilfe Wuscher

Metallbau Stein

THW Eberbach

Spatzennester