WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Sonntag, 25. August 2019
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Änderungsentwurf des Flächennutzungsplans gebilligt


(Foto: Hubert Richter)

(hr) Neben den Themen, über die wir bereits berichtet haben, standen noch weitere Punkte auf der Tagesordnung des Eberbacher Gemeinderats, der am vergangenen Montag öffentlich tagte.

Die Sitzung begann mit einer Gedenkminute für die Erdbeben- und Atomkatastrophe in Japan. In der anschließenden Fragestunde meldete sich eine Ausstellerin der Oster- und Kreativmärkte zu Wort, die bislang vom Bürger- und Heimatverein organisiert wurden. Da der Verein aus personellen Gründen die Märkte künftig nicht mehr durchführen will, bat die Bürgerin die Verwaltung, den Fortbestand der Veranstaltungen zu sichern. Bürgermeister Bernhard Martin sagte zu, nach einer Lösung zu suchen.

Nach der Annahme einer Bücherspende für die Stadtbibliothek wurde im Fortschreibungsverfahren für den Flächennutzungsplan Eberbach-Schönbrunn nach kurzer Diskussion gegen die drei Stimmen der AGL ein Weisungsbeschluss an den gemeinsamen Ausschuss der Verwaltungsgemeinschaft Eberbach-Schönbrunn gefasst. Demnach wird der aktuelle Änderungsentwurf gebilligt. AGL-Stadtrat Dr. Harald Grote hatte zuvor angemerkt, dass in dem Plan über 11 Hektar zusätzliche Bauflächen in Baugebieten ausgewiesen seien, was er angesichts rückläufiger Bevölkerungszahlen für zuviel halte. Bürgermeister Bernhard Martin entgegnete, man wolle damit Entwicklungsmöglichkeiten offen halten.

Für die Stadtförsterei beschloss der Gemeinderat den Kauf eines neuen Forstschleppers der Firma Hohenloher Spezialmaschinenbau GmbH & Co. KG (HSM) zum Preis von knapp 290.000 Euro netto. Der bisherige Forstschlepper der Marke Welte soll für 138.000 Euro netto verkauft werden.

Die Sandsteintreppe von der Neckarbrücke zur Zwingerstraße (unser Bild) soll für rund 78.000 Euro mit Blockstufen aus Sandstein saniert werden. Außerdem informierte die Verwaltung in der Sitzung über die im Jahr 2010 durchgeführten Geschwindigkeitsmessungen. Einnahmen von knapp 46.300 Euro standen Ausgaben von etwa 39.100 Euro gegenüber. Die Einnahmen resultierten aus 2.080 Verwarnungs- bzw. Bußgeldverfahren, die eingeleitet wurden. Darunter waren 69 Gurt- und sechs Handyverstöße.

01.04.11

[zurück zur Übersicht]

© 2011 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]
©2000-2019 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Straßenbau Ragucci

Hils & Zöller

Werben im EBERBACH-CHANNEL