WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Donnerstag, 22. August 2019
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Internationale Juniorenregatta – Eberbacher fischen sechs Siege aus dem Fühlinger See


Laura und Carolin Kropmaier (Foto: privat)

(hr) (tg) Genau vier Wochen vor den Deutschen Jugendmeisterschaften traten Eberbachs Rennruderer auf dem Fühlinger See bei Köln zur Generalprobe der Strecke an.

Die Regattastrecke nahe Köln ist dieses Jahr gleich zweimal Anlaufstelle für Deutschlands schnellste Juniorinnen und Junioren. Aus Eberbacher Sicht ist das Aufeinandertreffen mit allen namhaften Mannschaften aus ganz Deutschland recht erfolgreich verlaufen: Sechs Siege, drei zweite Plätze und weitere gute Platzierungen standen am Ende der Regatta zu Buche.

Die Zwillinge Laura und Carolin Kropmaier bestritten ihr erstes Rennen im Leichtgewichts-Doppelzweier (17/18 Jahre) in dieser Saison. Verletzungspech hatte einen früheren Saisonstart verhindert. Im ersten Rennen samstags fanden sie noch nicht den richtigen Rhythmus und wurden Vierte. Davon angespornt bewiesen sie jedoch sonntags, dass sie schon wieder gut in Form sind. Im gesetzten Lauf führten die Zwillinge vom Start an und überquerten die Ziellinie als erstes Boot. Carolin Kropmaier steuerte gleich noch einen ersten Platz im Einer bei.
Ebenfalls zwei Siege fügte Laura Link mit ihrer Mannheimer Partnerin im Leichtgewichts-Doppelzweier der 15/16-jährigen hinzu. Samstags gelang den beiden jungen Ruderinnen dies ungefährdet. Im Sonntagsrennen lagen sie zur Streckenhälfte noch auf Platz drei. Doch dann mobilisierten sie alle Kräfte und zogen an allen Konkurrentinnen vorbei auf Platz eins.
Sofie Weber lotete mit einer Ruderin aus Nürtingen die Chancen im Juniorinnen-Doppelzweier (17/18 Jahre) aus. Obwohl beide Ruderinnen in der Vorwoche durch einen Infekt geschwächt wurden, ruderten sie souverän über die 2.000 Meter lange Strecke und siegten samstags ungefährdet. Sonntags wurden die Rennen neu zusammengesetzt, und so wurde es am Ende Platz zwei für das Duo. Im Einer lief es für Sofie Weber nicht so rund und sie belegte hier Platz vier.
Jannis Scheuenpflug und Lukas Rupp sammelten im Junior-Zweier-ohne (17/18 Jahre) mit ihren jeweiligen Partnern aus Nürtingen bzw. Heidelberg wichtige Rennerfahrung im Hinblick auf die Kaderüberprüfung des Deutschen Ruderverbandes Anfang Juni in Hamburg. Beide Zweierpaarungen fuhren beherzte Rennen und positionierten sich im Mittelfeld der deutschen Zweier. Jannis Scheuenpflug trat zudem noch im Junior-Vierer mit weiteren Ruderern aus Saarbrücken an. Diese Mannschaft wurde in einem schnellen Rennen Vierte.
Komplettiert wurde die RGE-Mannschaft in Köln durch Lena Reichert. Sie startete an beiden Tagen mit einer Heidelbergerin im Doppelzweier (15/16 Jahre). An beiden Tagen fuhren sie stark und behaupteten sich im nationalen Feld. Platz vier und Platz drei standen am Ende auf dem Ergebnistableau.

Die Pfingstferien werden nun für ein intensives Training genutzt. Am Ende der Ferien geht es dann in den hohen Norden nach Hamburg, wo sich die Ruderer den letzten Feinschliff für die Deutschen Meisterschaften holen. Zudem wird in Hamburg die zweite nationale Rangliste für die 17- und 18-jährigen Juniorinnen und Junioren ausgetragen, bei der unter anderem die Plätze für die Junioren-Nationalmannschaft vergeben werden.

20.05.13

[zurück zur Übersicht]

© 2013 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]
©2000-2019 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Rechtsanwalt Kaschper

Hils & Zöller

Werben im EBERBACH-CHANNEL