WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Sonntag, 25. August 2019
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE 

Nachrichten > Wirtschaft und Arbeit

Azubis und Studenten organisierten Benefiz-Tombola


Ann-Kathrin Rechner, Hannes Schefner, Julia Boch, Susanne Weber, Ilona Grimm, Lisa Gröger und Michael Teppner bei der Scheckübergabe (v.li.) (Foto: Claudia Richter)

(cr) Beim diesjährigen Eberbacher Frühlingsfest verkauften Auszubildende und BA-Studenten der Eberbacher Firma GELITA AG Tombola-Lose für einen sozialen Zweck. Der Erlös wurde gestern dem Hospizverein Eberbach-Schönbrunn gespendet.

Während einer Ausbildung bei der GELITA AG gehört es zur Tagesordnung, dass sich Auszubildende und BA-Studenten gemeinsam in unterschiedlichen Sozialprojekten engagieren. Bereits im letzten Jahr hatten sich die jungen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für eine Tombola-Aktion entschieden, deren Gewinn der stationären Jugendhilfe im Paulusheim zugute kam (wir berichteten). In diesem Jahr wollte man die Aktion toppen, erinnerten sich Firmensprecher Michael Teppner und Ilona Grimm von der Personalabteilung und wollte einen noch höheren Betrag an den Hospizverein Eberbach-Schönbrunn e.V. übergeben.

Insgesamt 15 Auszubildende und BA-Studenten der GELITA AG sammelten deshalb in den Wochen vor dem diesjährigen Eberbacher Frühlingfest im Mai bei der ortsansässigen Geschäftswelt Preise ein, die diese großzügig gespendet hätten, so Grimm und Teppner. Am Frühlingsfest-Wochenende und während des CH-Alpha-Frühlingslaufs verkauften die Azubis insgesamt 2.200 Lose für je einen Euro, wollten sich aber mit dem Verkaufserlös nicht zufrieden geben und sammelten im Kreise ihrer Kolleginnen und Kollegen für einen guten Zweck. Außerdem kam eine Privatspende eines Eberbacher Bürgers in Höhe von 500 Euro in die Kasse. Die Geschäftsleitung rundete den Betrag auf, und so überreichten Ann-Kathrin Rechner, Hannes Schefner, Julia Boch und Lisa Gröger als Vertreter der Auszubildenden gemeinsam mit Grimm und Teppner gestern Vormittag in der GELITA-Hauptverwaltung insgesamt 3.500 Euro an die Vorsitzende des Hospizvereins, Susanne Weber. Diese freute sich über die "wahnsinnige Summe" und versicherte den Anwesenden, das Geld für die jeweils 200-stündige Ausbildung der ehrenamtlich Tätigen im Hospizbereich zu verwenden.

Bereits bei der diesjährigen Mitgliederversammlung des Vereins Mitte Mai ließ Weber das vergangene Jahr Revue passieren (wir berichteten). Gestern sagte sie, dass weitere ehrenamtliche Mitarbeiterinnen gesucht werden. Für die Zukunft sind unter anderem Vorträge geplant. So findet am kommenden Mittwoch, 5. Juni, um 19 Uhr im evangelischen Gemeindehaus ein Vortrag zum Thema: "Was ist Palliativmedizin und wie unterscheidet sie sich von kurativer Medizin" statt statt. Der Hospizverein Eberbach-Schönbrunn e.V. konnte für dieses Thema Dr. Michael Belschner als Referenten gewinnen, der am GRN-Krankenhaus in Eberbach als Anästhesist, Schmerzspezialist und Palliativmediziner tätig ist.

Infos im Internet:
www.hospizarbeit-in-eberbach.de


04.06.13

[zurück zur Übersicht]

© 2013 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]
©2000-2019 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


FSK

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL