WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Samstag, 24. August 2019
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Niederlage trotz einer kämpferischen Leistung

(bro) (ri) Die ISV Kailbach ist in der ersten Kreispokalrunde gegen Bad König trotz einer starken kämpferischen Leistung bei hohen Temperaturen am Sonntag, 4. August, ausgeschieden.

Man musste kurzfristig auf Rippberger, Pokoj und Leiß verzichten, die sich in einem Kurzurlaub befanden. Auch Jan Scheuermann konnte verletzungsbedingt nicht eingesetzt werden. Als der Schiedsrichter Janganjac aus Fürth die Begegnung freigab, übernahm die ISV das Spielgeschehen, das bis zur siebten Minute auch gut funktionierte, bevor man aus dem Gewühl vor dem eigenen Tor das überraschende 0:1 kassierte. Die ISV spielte weiter mutig nach vorne und musste in der 28. Minute nach einem angeblichen Rückpass einen Freistoß, drei Meter vor dem eigenen Tor,
akzeptieren. Gemeinsam und mit Torwart Lorenz Jahn, der den verletzten Fabian Volk ersetzen muss, bis dieser seine Schulterverletzung vollständig auskuriert hat, konnte man die Situation klären. In der 44. Minute hätte Bad König auf 0:2 erhöhen können. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte hatte auch Christopher Benz die Chance zum Ausgleich. In der 49. Minute war Robert Nennemann auf und davon, aber die Abwehr von Bad König konnte gerade noch klären. In der 75. Minute hatte Bad König nach einem Freistoß wiederum die Chance, kurz vor der 16er Linie zu erhöhen. Diese wurde aber vergeben. Bad König spielte clever die Partie bis zur 80. Minute, konterte die ISV klassisch aus, und Holger Klock traf zum entscheidenden 0:2. Michael Pollak holte sich in der 86. Minute noch die Gelb-Rote Karte wegen Meckerns ab. Kurz danach vergab Robert Nennemann die Chance zum Anschlusstreffer. So blieb es beim nicht ganz unverdienten 0:2 für Bad König, die am Ende froh waren (Kondition
ließ nach), die Partie für sich entschieden zu haben. Mit dieser Einstellung hat die ISV am kommenden Sonntag, 11. August, um 15 Uhr beim Heimspiel gegen Reichelsheim II auch die Chance auf drei Punkte.

Rückblick
Nach dem Klassenerhalt und einer sechswöchigen Sommerpause hat Trainer Wolfgang Heinrich seine Spieler am 9. Juli zum Trainingsauftakt eingeladen. Er konnte dabei vier neue Spieler begrüßen. Zur ISV hinzugestoßen sind: Antonio Gravina und
Dominik Schwarz (FC Kickers Kirchzell) sowie Marcel Bronnbacher und Aaron Hofmann (SV Rippberg). André Zimmermann (TSV Sensbachtal) hat die ISV verlassen.

Am 13. Juli verlor man beim Turnier in Würzberg gegen Mossautal mit 1:0. Es folgte
ein Trainingslager vom 19.. bis 21. Juli in Kailbach mit zwei Spielen am Samstag und Sonntag. Am Samstag gewann die ISV gegen Schollbrunn nach einer 5:0-Führung mit 5:3. Bei hohen Temperaturen und völlig platt setzte es am Sonntag eine 2:6-Niederlage gegen Schönau. Am 27. Juli verlor die ISV ein weiteres Testspiel gegen Moosbrunn mit 2:6.

Die ISV wird alles versuchen, die Klasse zu halten. Dafür sollte der Grundstein früh gelegt werden. Wenn man von schweren Verletzungen verschont bleibt, könnte das auch gelingen.

08.08.13

[zurück zur Übersicht]

© 2013 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]
©2000-2019 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Straßenbau Ragucci

Bestattungshilfe Wuscher

Werben im EBERBACH-CHANNEL