WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Donnerstag, 22. August 2019
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE 

Nachrichten > Kultur und Bildung

Gedenken an Judenverfolgung gab den Anstoß - Blick zurück und nach vorne


VHS-Leiterin Barbara Coors (links vorne) und beteiligte Mitveranstalter stellten das Programm der Reihe vor. (Foto: Claudia Richter)

(cr) Die Volkshochschule Eberbach-Neckargemünd (VHS) bietet in Kooperation mit der evangelischen Kirche, dem katholischen Bildungswerk, dem Mobilen Kino, der Musikschule Eberbach, der Stadtbücherei und der Stadt Eberbach eine Veranstaltungsreihe zum Thema "Jüdisches Leben in Eberbach" an. Mit unterschiedlichen Veranstaltungen wolle man nicht nur rückwärts blicken, sondern auch den Blick nach vorne in das heute jüdische Leben suchen, so VHS-Leiterin Barbara Coors.

Bereits zum fünften Mal bietet die VHS eine Themenreihe an. In diesem Jahr hätten die beiden Jahrestage "100 Jahre Einweihung der Synagoge in Eberbach" und die Reichspogromnacht vor 75 Jahren den Anstoß für die Planungen des diesjährigen Programms gegeben, so Coors.
Beginnen wird die Veranstaltungsreihe am kommenden Donnerstag, 19. September, um 19.30 Uhr im Foyer des Eberbacher Rathauses mit einem Vortrag von Helmut Joho über das jüdische Leben in Eberbach.
Am Mittwoch, 25. September, wird um 19.30 Uhr in der Stadtbücherei der Leiter der Gedenkstätte "Ehemalige Synagoge" für die jüdischen Gemeinden in Neckar-Odenwald, Reinhard Lochmann, über die Herkunft und das Leben jüdischer Familien in Nordbaden referieren.
Einen Hebräisch-Sprachkurs bietet die VHS am Samstag, 29. September, von 10 bis 13 Uhr im Großen Saal im VHS-Haus an. Kursleiter Tal Cohen will einen ersten Eindruck über das Land Israel, über die Kultur und über die Sprache vermitteln.
Am Freitag, 8. Oktober, ist ab 19.30 Uhr Rabbi Shaul Friberg im evangelischen Gemeindehaus am Leopoldsplatz zu Gast und sucht nach seinem Vortag "Jüdisches Lehrhaus" das Gespräch mit den Gästen.
Avital Toren wird am Mittwoch, 16. Oktober, ab 19.30 Uhr im Saal der VHS das jüdische Leben heute erklären. Über den Künstler Friedensreich Hundertwasser und sein Leben will Yvonne Weber am Mittwoch, 23. Oktober, um 19.30 Uhr ebenfalls im VHS-Haus berichten.
Der Dokumentarfilm " Im Himmel, unter der Erde - Der jüdische Friedhof Berlin Weißensee" wird am 30. Oktober um 19.30 Uhr im katholischen Pfarrzentrum in der Feuergrabengasse gezeigt.
Ein Höhepunkt der VHS-Themenreihe findet am 9. November statt. Um 19 Uhr wird Bürgermeister Peter Reichert auf dem Synagogenplatz einen Gedenkstein enthüllen. Anschließend findet eine Stadtführung entlang der "Stolpersteine", die auf Initiative von Robert Moray in Eberbach verlegt wurden, statt. Die Führung endet gegen 20.30 Uhr an der Michaelskirche. Hier sollen in einem Konzert Werke von Komponisten jüdischen Glaubens zu Gehör gebracht werden.

Dem Thema "Jüdische Salons - Orte einer außergewöhnlichen Gesprächskultur" wollen sich Ruth Leifeld und Barbara Coors am Mittwoch, den 13. November, im VHS-Haus widmen.
Die Veranstaltungsreihe endet am 28. November mit einem Fest für Kulturen mit Musik und Tanz. Die Interkulturelle Frauenbegegnung in Eberbach und der Stadtteiltreff Steige laden am 19 Uhr in die Mensa des Schulzentrums in der Steige ein.

Die Veranstaltungen können ohne Voranmeldung besucht werden. Mehr Informationen gibt es im Internet (Link s.u.).

Infos im Internet:
www.vhs-eb-ng.de


17.09.13

[zurück zur Übersicht]

© 2013 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]
©2000-2019 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Star Notenschreibpapiere

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL