WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Samstag, 24. August 2019
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Neuer Stützpunkt für das THW - Energiebericht 2012 vorgelegt


(Foto: Hubert Richter)

(hr) Grünes Licht gab der Bau- und Umweltausschuss des Eberbacher Gemeinderats vorgestern in öffentlicher Sitzung zum Neubau eines Stützpunkts für das Technische Hilfswerk (THW) in der Pleutersbacher Straße.

Eine Immobiliengesellschaft aus Waghäusel will auf einem bisher unbebauten Grundstück neben der "Schnäppchenhalle" (unser Bild) für den Eberbacher THW-Ortsverband eine neue Unterkunft bauen, nachdem der bisherige Stützpunkt neben der Feuerwehr in der Güterbahnhofstraße nicht mehr genügend Platz bot. Der entsprechende Bauantrag wurde am Montag vom Ausschuss bei einer Gegenstimme und einer Enthaltung befürwortet. Entstehen sollen an der Pleutersbacher Straße ein Mannschaftsgebäude mit zwei Vollgeschossen und eine Kfz.-Halle für neun Fahrzeuge. Beide Gebäude sind mit flach geneigten Pultdächern geplant. Pkw-Stellplätze sollen entlang eines vorhandenen Wegs (links im Bild) angeordnet werden. Der Weg soll zu diesem Zweck auf eine Breite von mindestens drei Metern erweitert werden.

In weiteren Tagesordnungspunkten wurde einem Bauantrag der Firma EATON Cooper Crouse-Hinds GmbH zum Umbau eines Verwaltungsgebäudes in der Gütschowstraße in eine Kantine sowie einem Antrag der Catalent Germany GmbH auf Nutzungsänderung eines Hochregallagers in der Gammelsbacher Straße zur Lagerung von Gefahrstoffen einhellig zugestimmt. Gegenstand eines der weiteren Bauanträge war die Nutzungserweiterung eines Pizza-Services in der Bahnhofstraße, wo künftig auch alkoholische Getränke und Pommes Frites angeboten werden sollen. Auch hierzu gab es Zustimmung von allen Ausschussmitgliedern, ebenso wie zur Nutzungsänderung des ehemaligen Geschäfts "Papier Baar" in der Unteren Badstraße zu einem Friseurgeschäft.

Gegen Ende der Sitzung erläuterte Markus Scheurich vom Eberbacher Ing.-Büro Schulz den vorgelegten Energiebericht 2012 für öffentliche Gebäude der Stadt. Das Büro war von 2003 bis 2012 mit dem kommunalen Energiemanagement betraut. Dabei wurden 40 städtische Liegenschaften, unter anderem Schulen, Sporthallen und Verwaltungsgebäude, im Hinblick auf die Energieeffizienz betreut. Zwar konnte dadurch in der Summe der Energieverbrauch gesenkt werden. Durch die höheren Energiepreise kam es aber unterm Strich trotzdem zu einer Kostensteigerung. Im Jahr 2012 betrugen die gesamten Energiekosten (Gas, Öl, Strom, Wasser) in den betreuten Gebäuden 710.000 Euro. Eine immer größere Rolle spielt beim Energiemanagement die Umstellung von Beleuchtungen auf sparsame LED-Technik. Die Tiefgarage Leopoldsplatz soll noch in diesem Jahr den Anfang machen. Die Umrüstung der Ittertal-Sporthalle könnte, abhängig von den Fördermöglichkeiten, im kommenden Jahr folgen.

18.09.13

[zurück zur Übersicht]

© 2013 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]
©2000-2019 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Straßenbau Ragucci

Hils & Zöller

Werben im EBERBACH-CHANNEL