WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Samstag, 24. August 2019
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Ein knapper, aber hochverdienter Sieg

(bro) (hf) Ein überlegenes, mit zahllos ausgelassenen Torchancen geführtes Spiel brachte am Ende einen knappen aber hochverdienten Sieg für die Heimmannschaft.

Am vergangenen Freitag gingen die Kailbacher Akteure von Beginn an konzentriert zur Sache. Die Vorstöße der Gäste aus Kinzigtal wurden meist schon vor dem Strafraum abgefangen. Die eigenen Angriffe wurden dagegen gezielt nach vorne getragen und oft zum Abschluss gebracht, ohne jedoch den Ball im Gästetor unterzubringen. In der zehnten Minute gelang dann doch die 1:0-Führung. Abwehrspieler Marcel Bronnbauer hatte sich auf der linken Seite durchgesetzt. Seine genau getimte Flanke erreichte Mathias Pokoj, der den Ball sicher ins Tor schoss. In der 20. Minute ergab sich die einzige nennenswerte Chance für Kinzigtal. Nach einer Unaufmerksamkeit im Mittelfeld wurde der Ball abgefangen, doch der Gästestürmer verfehlte das Kailbacher Gehäuse. In der Folge ergaben sich Einschussmöglichkeiten für die Gastgeber fast im Minutentakt. Nacheinander scheiterten Kurt, Pokoj, Bronnbauer und Nennemann, der in der 44. Minute allein auf den Gästetorwart zulief. Sein Schuss strich knapp über das Tor.

Die zweite Halbzeit war fast eine Kopie der ersten - Chancen über Chancen für die Heimmannschaft. Endlich in der 67. Minute konnte sich Mathias Pokoj entscheidend durchsetzen und den herauslaufenden Gästetorwart zum 2:0 ausspielen. Kurz danach folgte noch ein Pfostenschuss nach einem Eckball. In der 86. Minute vergab Dominik Schwarz freistehend. In den letzten Spielminuten warfen die Gäste noch einmal alles nach vorne. Ein Freistoß in der 88. Minute verlängerte David Müller mit dem Kopf und überlistete Lorenz Jahn im Kailbacher Tor zum Anschlusstreffer. Dabei blieb es.

Es war ein wichtiger Sieg für Kailbach. Deutlich ist die Handschrift von Trainer Wolfgang Heinrich zu erkennen. Er hat die junge Mannschaft auch spielerisch erheblich verbessert. Die Leistungen der letzten Begegnungen sollten viel Selbstvertrauen geben, sodass es in dieser Saison keine Probleme mit dem Klassenerhalt geben wird.

Am Donnerstag, 3. Oktober, spielt die ISV Kailbach in Vielbrunn. Das nächste Heimspiel ist am Sonntag, 6. Oktober, um 15 Uhr gegen TSV Günterfürst II.

30.09.13

[zurück zur Übersicht]

© 2013 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]
©2000-2019 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Straßenbau Ragucci

Hils & Zöller

Werben im EBERBACH-CHANNEL