WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Sonntag, 25. August 2019
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE 

Nachrichten > Vermischtes

Haus und Wohnung wirksam schützen


(Foto: Claudia Richter)

(cr) Damit Einbrecher auch in der dunklen Jahreszeit keine Chance haben, konnte sich gestern die Bevölkerung über Sicherheitsvorkehrungen im häuslichen Bereich informieren. Mitarbeiter des Polizeireviers Eberbach, der Schutzpolizei Heidelberg und der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle gaben Ratschläge zum häuslichen Schutz vor Dieben.

Mit einem Info-Truck fuhren am Vormittag die Leiterin der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle Heidelberg, Patricia Wickert, und ihr Team in Eberbach auf den Neuen Markt und berieten bis 17 Uhr die Bürgerinnen und Bürger zum Thema Wohnungseinbruch. Vom Polizeirevier Eberbach waren der stellvertretende Revierleiter Gerd Lipponer und sein Kollege Bernd Grimm am mobilen Informationsstand dabei und suchten das Gespräch mit der interessierten Bevölkerung. Für die türkischsprechenden Mitbürger war der Polizeibeamte Levent Kandogmus aus Heidelberg anwesend.

Lipponer erläuterte anhand einer Statistik, dass die Bürger im Polizeibereich Eberbach mit Schönbrunn und Heddesbach keine erhöhte Furcht vor Kriminalität haben müssten. Dennoch steige die Zahl der versuchten und der vollendeten Einbrüche. Schon lange arbeite man in Eberbach präventiv vor der Urlaubszeit und im Herbst und mache verstärkt auf Möglichkeiten aufmerksam, das Haus vor Einbrüchen zu schützen. Wickert ist sich sicher, dass unter anderem diese Arbeit der Beamten dazu führt, dass weniger Einbrüche gelingen und die Wohnungsbesitzer teilweise sensibilisiert seien. Nur auf den aufmerksamen Nachbarn solle man sich allerdings nicht verlassen. "Um ein Standardfenster aufzuhebeln braucht ein Dieb etwa 10 Sekunden, bei der Haustür einen Tritt", sagte LKA-Berater Thomas Wurster. Mit Wickert stellte er gemeinsam Möglichkeiten zur Sicherheitsvorkehrung vor, die den Einbrecher daran hindern sollen ins Gebäude zu gelangen. Ein Schlüssel solle nie außerhalb des Hauses versteckt werden, da der Einbrecher diese Ideen kenne. Auf jeden Fall müssten die Haustür und die Fenster immer verriegelt sein, auch wenn man nur "kurz um die Ecke zum Bäcker" gehe. Ebenso seien gekippte Fenster für viele Einbrecher quasi ein offenes Fenster, so die Berater. Sie schlagen weiter beispielsweise eine Mehrpunktverriegelung an der massiven Haustür vor oder einen Aufhebelschutz am Fenster. Ganz kostengünstig geht das Nachrüsten dieser Mechaniken nicht. Rund 300 Euro solle man für das Nachrüsten eines Fensters kalkulieren. Meist aber immer noch günstiger als den Schaden nach einem Einbruch begleichen zu müssen. Denn unter Umständen zahlt die Versicherung nicht, wenn das Haus oder die Wohnung nicht richtig gesichert war.

Beraten werden die Bürger kostenlos bei der Beratungsstelle in Heidelberg, deren Mitarbeiter bei Bedarf auch in die Wohnung kommen und so den genauen Sicherheitsbedarf ermitteln. Telefonisch ist die Beratungsstelle unter (06221) 991230 oder per Email (s.u.) zu erreichen. Außerdem stehen die Beamten des Eberbacher Polizeireviers bei Bedarf mit Rat zur Seite und können jederzeit um Hilfe gebeten werden.

Wie viele Bürgerinnen und Bürger informierten sich auch Eberbachs Bürgermeister Peter Reichert und seine Kollegen aus Schönbrunn, Jan Frey, und Hermann Roth aus Heddesbach gestern Vormittag über die Präventionsmaßnahmen und die bundesweite Einbruchschutzkampagne "K-EINBRUCH" im großen Polizei-Truck.

Infos über Einbruchschutz gibt es auch im Internet (Links s.u.).

E-Mail-Kontakt: Heidelberg.pd.k.bst@polizei.bwl.de

Infos im Internet:
www.k-einbruch.de
www.polizei-beratung.de

16.10.13

[zurück zur Übersicht]

© 2013 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]
©2000-2019 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Straßenbau Ragucci

Bestattungshilfe Wuscher

Werben im EBERBACH-CHANNEL