WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Samstag, 07. Dezember 2019
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Simon Schüssler überzeugt auf dem Platz

(bro) (kei) Mit einem wichtigen "Dreier" in Neckargemünd sicherte sich die SG Rockenau weiterhin einen Tabellenplatz "an der Sonne" und hat es weiter allein in der Hand, den Aufstieg zu besiegeln. Die Gastgeber aus Neckargemünd (SpVgg. Neckargemünd 2) waren dabei deutlich besser, als der Tabellenplatz dies zum Ausdruck bringt, so dass sich Rockenau über weite Strecken des Spiels schwer tat und einen wirklich "arbeitsreichen" Nachmittag auf dem gut bespielbaren Rasen verbrachte.

Als in der dritten Minute Nikolai Wiese quer legte, und Sebastian Bär zum 0:1 unhaltbar einschoss, dachte man einen kleinen Augenblick an ein scheinbar leichtes Spiel - doch dem war nicht so. Neckargemünd hielt dagegen und konnte nur zwei Minuten später zum 1:1 ausgleichen. Ein unhaltbarer Ball ins lange Eck von Guzy war für Sascha Köhler nicht zu halten. In der 13. Minute konnte der beste Mann auf dem Platz, Rockenaus Simon Schüssler, nach einem Alleingang die 1:2-Führung besorgen. In der Folge erspielte sich die SG Rockenau durch gekonntes und sicheres Spiel zahlreiche klare Tormöglichkeiten. In der 20. Minute scheitere Torben Menges mit einem Heber und kurze Zeit später Sebastian Bär mit einem strammen Schuss. In der 28. Minute wurde ein vermeintliches Abseitstor von Schüssler nicht anerkannt. Mathias Schusters Schuss in der 30. Minute konnte der sicher wirkende Neckargemünder Torhüter gerade noch über die Latte lenken. Kurz vor dem Pausenpfiff scheiterten Torben Menges und Mathias Schuster mit guten Möglichkeiten. Nikolai Wiese traf mit dem Halbzeitpfiff nur den Pfosten.

Trainer Sascha Köhler forderte in der Halbzeit ein variableres Spiel, mehr Bewegung innerhalb des Mittelfeldes und eine mehr engagierte Spielweise. Es galt, zügig mit dem Wiederanpfiff, ein drittes Tor zu erzielen. Demgemäß agierte die SGR. Berger und Menges scheiterten in der 60. und 62. Minute nur knapp. In der 72. Minute konnten die Gastgeber 2:2 ausgleichen - allerdings aus abseitsverdächtiger Position. Jetzt verkrampfte die SGR etwas und geriet kurzfristig ins Trudeln. Doch in der 86. Minute gelang Torben Menges das erlösende 2:3-Siegtor, als er eine Schüssler-Flanke per Kopf eindrücken konnte. In der 91. Minute erzielte Neckargemünd den vermeintlichen Ausgleichstreffer, doch wurde dabei Torhüter Köhler im Strafraum regelwidrig angegangen, so dass der Treffer keine Anerkennung fand.

Im nun stattfindenden Heimspiel am Sonntag gilt es, gegen Waldhilsbach 2 nachzulegen. Bei dem Ein-Punkte-Vorsprung vor dem Tabellenzweiten Meckesheim-Mönchzell wäre ein Punkteverlust fatal.

05.05.14

[zurück zur Übersicht]

© 2014 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]
©2000-2019 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Star Notenschreibpapiere

Bestattungshilfe Wuscher

Golfclub Mudau

EWG