WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Dienstag, 15. Oktober 2019
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE 

Nachrichten > Kultur und Bildung

Für Vieles ist ein Kraut gewachsen


Gerlinde Willner (links) und Carola Erb (2.v.li.) mit interessierten Besucherinnen (Foto: Nicole Kolbe)

(ko) Am vergangenen Donnerstagvormittag fand wieder eine Info-Veranstaltung über unsere heimischen Kräuter statt zu der sich viele interessierte Besucher bei Carola Erb im BuchHaus in der Bahnhofstraße einfanden. Gerlinde Willner, Heilkräuterfachfrau und Gesundheitsberaterin aus Brombach informierte anhand vieler mitgebrachter heimischer Wald- und Wiesenkräuter wie man diese wertvoll und gesundheitsfördernd verarbeiten kann. Da gibt es zum Beispiel das Johanniskraut, die Scharfgarbe oder den Wilden Majoran, aber auch den Beifuß und Mädesüss.

Zu selbstgebackenem Brot konnten die Gäste selbst hergestellte Kräuterbutter und Kräuterfrischkäse probieren und sich – auch durch ausgelegte Literatur – Anregungen für eigene Kompositionen holen. Es wurde Tee mit Pfefferminz und Melisse gereicht sowie Kräutersaft und auch naturtrüber Apfelsaft konnte probiert werden.

Gerlinde Willner hat sich schon immer für heimische Kräuter und Pflanzen interessiert und sich durch den Besuch verschiedener Seminare ein fundiertes Wissen angeeignet, das sie gerne weitergeben möchte. Oft wissen die Menschen nicht welche wertvollen Kräuter und Pflanzen hinterm Haus oder am Wegesrand wachsen, die die natürlichen Abwehrkräfte stärken und dem Menschen einfach guttun.

Gerlinde Willner bietet neben Seminaren und Info-Veranstaltungen auch Kräuterwanderungen an.


20.07.14

[zurück zur Übersicht]

© 2014 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]
©2000-2019 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


FSK

Werben im EBERBACH-CHANNEL

KSR Kübler

Werben im EBERBACH-CHANNEL