WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Sonntag, 20. Oktober 2019
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE 

Nachrichten > Sport und Freizeit

SG Rockenau gewinnt wieder

(bro) (kei) Nach fünf hintereinander folgenden Niederlagen gelang der SG Rockenau am Dienstagabend in Altneudorf der erste Sieg in der neuen Staffel.

Dabei waren die personellen Voraussetzungen alles andere als rosig, denn man musste erneut auf einige Stammspieler verletzungsbedingt verzichten. Dadurch musste die Mannschaft erneut umgestellt werden. Trainer Sascha Köhler konnte bislang keinen Sonntag mit der gleichen Formation antreten - ein großes Handicap. Zusätzlich motiviert wurde die Rockenauer Elf durch eine Aussage der Altneudorfer Spieler kurz vor dem Spiel. Man sprach von einem "Dienstags-Freilos" gegen die noch punktlosen Rockenauer.

Rockenau konnte in der 16. Minute durch einen präzisen 20-Meter-Freistoß von Sven Berger mit 0:1 in Führung gehen. Sein Ball schlug unhaltbar zur relativ frühen Rockenauer Führung ein. Dies gab der Rockenauer Elf frühzeitig die notwendige Sicherheit, die sie über die gesamt Spielzeit nicht mehr hergab. Durch Robin Menges, der bei einigen Tormöglichkeiten großes Pech hatte, und Sebastian Bär hätte man in der 28. und 30. Minute die Führung ausbauen können. Doch erst Torben Menges machte in der 32. Minute aus der Drehung ins lange Eck sein Tor zum 0:2. Im Gegenzug gelang den Altneudorfern in der 33. Minute der 1:2-Anschlusstreffer. Unhaltbar für den über die gesamt Distanz Ruhe ausstrahlenden Rockenauer Torwart Lukas Zimmermann. Nach einem Einwurf in der 40. Minute gelang Gregor Kurpan die 1:3-Führung mit einem Flachschuss. Das war eine Vorentscheidung.Obwohl sich Altneudorf redlich bemühte, die bessere Mannschaft war an diesem kalten Herbstabend die SG Rockenau. Eine stabile Abwehrleistung mit Stefan Thieme, der den Altneudorfer Spielführer an die Kette legte, mit Florian Fink, der einen guten Libero gab, und Sascha Köhler, der im Mittelfeld 90 Minuten jedem Ball hinterherhetzte.

Man spürte die Erleichterung nach dem Schlusspfiff bei allen Beteiligten. Die Mannschaft möchte am kommenden Sonntag im Heimspiel gegen Bammental an die Leistung anknüpfen.

24.09.14

[zurück zur Übersicht]

© 2014 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]
©2000-2019 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Rechtsanwalt Kaschper

Werben im EBERBACH-CHANNEL

KSR Kübler

HIK