WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Dienstag, 15. Oktober 2019
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Ein verdienter Sieg gegen einen unangenehmen Gegner

(bro) (mz) Der SV Eberbach machte gestern von Beginn an Dampf und ließ dem Gegner kaum Zeit zum Luft holen.

Schon in der vierten Minute kam es zum ersten Treffer des Spiels. Christian Grein spielte einen Pass auf den startenden Manser, der kurz darauf wieder zurück zu Grein passte. Dieser flankte mustergültig in den Strafraum, wo Kurunc stand und souverän zum 1:0 einköpfte. Nur kurze Zeit später zeigte der SVE einen weiteren schönen Spielzug. Sigin setzte sich zentral gegen zwei Gegenspieler durch und steckte den Ball zu Manser weiter. Manser schaute sich um und passte einen hohen Ball auf Kurunc, der volley abzog und nur knapp das Tor verfehlte. Die Gäste spielten jedoch auch mit und kamen in der zehnten Minute zu ihrer ersten Torchance. Nach zwanzig Minuten kam Leimen immer besser ins Spiel und störte den SVE im Spielaufbau. So entstanden auch kleinere Torchancen für die Gäste. In der 27. Spielminute war es schließlich soweit. Leimen griff schnell an, passte vom Flügel in die Mitte und schoss den Ball an den rechten Pfosten. Den Nachschuss konnte Dinarica schließlich zum 1:1-Ausgleich verwandeln. Die Roten ließen sich das Gegentor jedoch nicht gefallen und schlugen nur acht Minuten später zurück. Emir Sigin luchste seinem Gegenspieler vor dem Strafraum den Ball ab, passte in die Mitte zu Kurunc, der den Ball mit dem zweiten Versuch im Tor unterbringen konnte. Somit brachten sich die Roten kurz vor der Halbzeitpause erneut in eine Führungsposition. Als der Schiedsrichter schließlich zur Pause pfiff, konnte man auf eine starke läuferische und körperbetonte Hälfte blicken.

Die erste gefährliche Aktion in der zweiten Halbzeit zeigte sich durch einen Distanzschuss von Sigin, der das Tor nur knapp verfehlte. Aber auch Leimen machte immer wieder Druck und brachte die Verteidigungslinien des SVE das ein und andere Mal in Bedrängnis. Ansonsten bestimmten viele Fouls und Unterbrechungen das Spielgeschehen. In den letzten zwanzig Minuten hätten die Roten den Sack zumachen müssen. Doch man vergab zu viele Großchancen. Entweder rutschte man am Ball vorbei, wurde vom Unparteiischen zurückgepfiffen, oder Marco Barth, der im Kasten der Gäste stand, vereitelte die Chance. Nichts desto trotz konnte man in der 83. Minute das längst fällige dritte Tor erzielen. Nach einem Zuckerpass von Manser mit dem Außenriss auf den kämpferischen Sigin konnte dieser sich gegen den Torhüter durchsetzen und das erlösende 3:1 schießen.

Somit gewann der SVE verdient mit 3:1 gegen einen physisch starken und unangenehmen Gegner. Nächsten Sonntag steht bereits das nächste Heimspiel gegen den VfL Heiligkreuzsteinach an.

SG Mittleres Neckartal - FC Meckesheim-Mönchzell 2:1
14. Minute: 0:1 durch Nikolas Cerwenez
67. Minute: 1:1 durch Silas Kunzmann
90. Minute: 2:1 durch Silas Kunzmann

17.11.14

[zurück zur Übersicht]

© 2014 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]
©2000-2019 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Straßenbau Ragucci

Werben im EBERBACH-CHANNEL

KSR Kübler

Werben im EBERBACH-CHANNEL