WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Dienstag, 15. Oktober 2019
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE 

Nachrichten > Sport und Freizeit

TSV Wieblingen 2 gegen HG Eberbach 24:30

(bro) (mr) Aufbauend auf eine über weite Strecken konzentrierte Abwehrarbeit nahmen die HGE-Herren am vergangenen Sonntag auch die fünfte Auswärtshürde der laufenden Saison. Im Vergleich zu den Vorjahren eine sehr erfreuliche Entwicklung.

Von Beginn an lagen die Gäste in Front und sicherten sich mit diesem Start-Ziel Sieg vor der Winterpause den zweiten Tabellenplatz. An der Spitze der Liga zeichnet sich recht deutlich eine Dreikampf zwischen dem TV Sinsheim, der HG Eberbach und dem TV Eppelheim 2 ab. Die besten Karten aus diesem Trio hat wohl der TV Sinsheim.

Auch die Video-Aufzeichnung des Spieles der HGE in Dossenheim nützte den Wieblingern letztendlich nichts. Aufgrund von Verletzungen und Studium waren die Gäste gezwungen, ihre Mannschaft etwas umzustellen. Stephan Deußer stellte sich dem Team noch einmal zur Verfügung. Er und Simon Scherzinger bildeten im Mittelblock ein schier unüberwindliches Bollwerk. Der Wieblinger Offensive gingen die Ideen aus.

Die erste Halbzeit schien noch bis zur 25. Minute eine klare Angelegenheit für die Eberbacher zu sein, dann aber schluderten diese in den letzten fünf Minuten vor der Pause und der schöne Fünf-Tore Vorsprung schmolz auf ganze zwei Treffer dahin. Es keimte noch einmal Hoffnung bei den Gastgebern auf.

Eine zunächst sehr ausgeglichene Partie sahen die Zuschauer auf den Rängen in der zweiten Hälfte. Der Zwei-Tore Vorsprung wirkte wie in Stein gemeißelt. Erst langsam konnte sich die HGE wieder etwas lösen und setzte dann in den letzten zehn Minuten zum Endspurt an.
Jetzt brachen die Hausherren förmlich ein. Sie haderten zusehend mit den Schiedsrichtern und erhielten dabei unrühmliche Unterstützung von den Rängen. Letztendlich unterbrachen die Schieris das Spiel wenige Sekunden vor Schluss und verwiesen die Störenfriede aus dem Zuschauerblock der Halle.

Ein langes Handballspiel nahm so ein zwar nicht schönes, aber für die Männer in grün-weiß zumindest erfolgreiches Ende. Viele Unterbrechungen und Diskussionen mit den Männern in schwarz hatten das Match unnötig in die Länge gezogen.

Für die erste Herrenmannschaft der HGE geht es nun in die wohlverdiente Winterpause. Eine lange Pause, denn erst am 25. Januar geht es mit der Partie in Neckargemünd in die Rückrunde.

Spiel-Steno:
0:2, 2:5, 5:8, 6:10, 8:13, 13:15 (HZ), 16:18, 18:20, 20:22, 22:26, 23:28, 24:30.

Für die HGE traten an:
Daniel Ackermann (T), Daniel Weißbrodt (T), Thomas Richter 9/2, Sascha Menges 7/2, Patrick Weber 5, Christian Hildenbrand 3, Marvin Sorg 2, Jan Eiben 2, Nicolas Rötger 1, Simon Scherzinger 1, Philip Bauer, Stephan Deußer, Sascha Johe.

16.12.14

[zurück zur Übersicht]

© 2014 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]
©2000-2019 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Rechtsanwälte Dexheimer & Bremekamp

Hils & Zöller

KSR Kübler

Werben im EBERBACH-CHANNEL