WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Stadtwerke Eberbach

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Metzgerei Zorn

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Donnerstag, 13. Dezember 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

Breite Mehrheit für Zusammenschluss der vier Kommunen


Stimmenauszählungen heute Abend im Beerfelder Rathaus (l.) und im Gemeindezentrum in Sensbachtal (r.). (Fotos: Hubert Richter / Claudia Richter)

(hr) Mit deutlicher Mehrheit entschieden sich die Wähler in der Oberzent heute für eine künftige Fusion der Gemeinden Hesseneck, Sensbachtal, Rothenberg und der Stadt Beerfelden. Der Bürgerentscheid fand zusammen mit den hessischen Kommunalwahlen statt.

Zwischen 71 und 89 Prozent der Urnengänger sprachen sich für eine Zusammenführung der vier bisher selbständigen Kommunen zu einer Oberzent-Gemeinde mit rund 10.000 Einwohnern aus.

In Beerfelden (6.400 Einwohner) waren 88,5 Prozent für die Fusion (Wahlbeteiligung 60,3 Prozent). In Hesseneck, mit 634 Einwohnern bisher die kleinste selbständige Gemeinde Hessens, stimmten 88,7 Prozent der Wähler dem Zusammenschluss zu (Wahlbeteiligung 77,4 Prozent). In Rothenberg (2.230 Einwohner) gab es 71,4 Prozent Ja-Stimmen (Wahlbeteiligung 70,4 Prozent) und in Sensbachtal (940 Einwohner) sagten 71,3 Prozent “Ja” zu der Frage: “Sind Sie dafür, dass sich die Stadt Beerfelden, die Gemeinde Hesseneck, die Gemeinde Rothenberg und die Gemeinde Sensbachtal zu einer neuen Kommune zusammenschließen?“ Die Wahlbeteiligung in Sensbachtal betrug 65,2 Prozent.

Die Verwaltungen aller vier Kommunen sehen in dem Zusammenschluss Vorteile für die künftige Entwicklung in der Oberzent und haben unter anderem in Bürgerversammlungen für die Fusion geworben. Auch ein erstelltes Gutachten war im vergangenen Jahr zu dem Schluss gekommen, dass die Zusammenlegung besser sei als eine bloße interkommunale Zusammenarbeit. Kosteneinsparungen von rund 900.000 Euro pro Jahr werden davon insgesamt erwartet.

Wie die künftige Oberzent-Gemeinde heißen soll, ist noch unklar. Sie erstreckt sich auf einer großen Fläche (165 Quadratkilometer) mit einem hohen Waldanteil und wird etwa 20 Stadt- bzw. Ortsteile haben. Die tatsächliche Fusion dürfte frühestens zu Beginn des Jahres 2018 verwirklicht werden können.

06.03.16

[zurück zur Übersicht]

© 2016 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


THW

Straßenbau Ragucci

Adventskalender Stadtwerke

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Metzgerei Eichhorn