WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Metzgerei Zorn

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Montag, 17. Dezember 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

Der Odenwald darf nicht abgehängt werden


V. l.: Michael Vetter, Rüdiger Holschuh, Dr. Daniela Sommer, Dr. Erika Ober. (Foto: Büro Holschuh)

(bro) (je) "Ist der ländliche Raum in der Gesundheitsversorgung abgehängt? Und wenn ja, was muss passieren?" Diesen Fragen behandelte am vergangenen Dienstag Rüdiger Holschuh, MdL, in einer offenen Gesprächsrunde mit den Experten Dr. Daniela Sommer, Gesundheitspolitische Sprecherin der hessischen SPD-Landtagsfraktion, Dr. Erika Ober, ehemalige Bundestagsabgeordnete und Erste Vorsitzende der Hospiz-Initiative Odenwald sowie Michael Vetter, dem Geschäftsführer des Zweckverbands Zentrum Gemeinschaftshilfe im Odenwaldkreis. Veranstaltungsort war die Seniorenresidenz Hedwig Henneböhl in Oberzent - Stadtteil Beerfelden.

Thematisiert wurden die vielfältigen Aufgaben, die auf das Personal in der Pflege jeden Tag warten, sowie die Belastungen, die daraus entstehen. Hier müssten höhere Löhne und bessere Arbeitsbedingungen hergestellt werden, was auch wiederum positive Auswirkungen auf die Patienten haben kann - hier geht die Seniorenresidenz Hedwig Henneböhl mit gutem Beispiel voran.

Vor allem im Alter ist man auf eine gute Gesundheitsversorgung an seinem Wohnort angewiesen. Deshalb will man die medizinische Versorgung und Pflege in ländlichen Gebieten sichern und aufwerten. Dazu werden bestehende Krankenhäuser auf dem Land, wie das Erbacher Gesundheitszentrum, unterstützt.

Damit der Beruf des Landarztes Zukunft hat, sollen neue Anreize für die Niederlassung und Weitergabe von Landarztpraxen gesetzt und attraktivere Arbeitsmodelle für Landärzte geschafft werden.

Als zusätzliche Ansprechpartner sollen qualifizierte Gemeindeschwestern bzw. Gesundheitsassistenten etabliert werden: speziell geschulte Fachkräfte, die Patientinnen und Patienten zuhause aufsuchen, ihren Gesundheitszustand einschätzen und sie bei allen Fragen zu Gesundheit und Pflege unterstützen.

Nach der offenen Gesprächsrunde gab es bei einem kleinen Gruß aus der Küche und der Möglichkeit für Getränke noch Gelegenheit zum ungezwungenen Austausch mit den Experten, und der Abend fand einen entspannten Ausklang. Für Rüdiger Holschuh steht fest, der Odenwald darf nicht abgehängt werden.

06.09.18

[zurück zur Übersicht]

© 2018 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Straßenbau Ragucci

Stadtwerke Eberbach

Werben im EBERBACH-CHANNEL