WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Montag, 21. Oktober 2019
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE 

Nachrichten > Vermischtes

Verkehrsbehinderungen hielten sich in Grenzen - Waldspaziergänger sollen aufpassen


(Foto: Hubert Richter)

(cr) Die negativen Folgen des gestrigen ergiebigen Schneefalls hielten sich in Eberbach in Grenzen. Aktuell kann man im Wald die Winterpracht bewundern (unser Bild), sollte aber auf herabfallende Äste achten.

Viele Winterbegeisterte kamen gestern sogar in Eberbach mal wieder in den Genuss von Schneeflocken und einer idyllischen Landschaft. Für Autofahrerinnen und -fahrer waren die Straßenverhältnisse am Sonntag bis heute Morgen nicht unbedingt ein Vergnügen. Dennoch sei alles glimpflich verlaufen, so der Leiter des Polizeireviers Eberbach, Gerd Lipponer, auf Nachfrage des EBERBACH-CHANNEL.

Umgestürzte Bäume auf der L 590 und L 595 im Bereich Schönbrunn hätten zu Verkehrsbehinderungen geführt. Die K 4104 Schwanheim - Haag und K 4108 Schwanheim - Allemühl hätten zeitweise gesperrt werden müssen. Die Freiwillige Feuerwehr Schönbrunn hatte wegen umgestürzter Bäume mehrere Einsätze. Um weiteren Schneebruch zu verhindern, sei die Straßenmeisterei unterwegs gewesen, um gefährdete Bäume durch Rütteln mit einer Maschine von der Schneelast zu befreien. Schneeglätte führte zwischen Haag und Schwanheim zu einem Unfall, bei dem ein Pkw von der Fahrbahn abkam und nicht mehr fahrbereit war. Personenschaden entstand keiner.
Mit dem Schrecken kam gestern Mittag auch der Fahrzeugführer eines Pkw davon, der auf der L 524 von Waldbrunn in Richtung Eberbach unterwegs war. Das Fahrzeug kam ins Rutschen und landete im Graben. Drei Lkw, die sich auf der L 524 festgefahren hatten, konnten nach gegenseitiger Unterstützung die Fahrt wieder fortsetzen.

Die Freiwillige Feuerwehr Eberbach musste laut Gesamtkommandant Markus Lenk gestern Abend gegen 19.10 Uhr in Richtung Schwanheim ausrücken und einen Baum beseitigen, der auf der L 590 lag. Auf dieser Strecke hatten bereits Mitarbeiter der Stadtförsterei Eberbach Äste und Gestrüpp entfernt, die in die Fahrbahn hinein geragt hatten. Heute waren Mitarbeiter der Stadtförsterei mit einem Forstschlepper unterwegs, um im Wald Bäume zu beseitigen, die unter der Schneelast auf Wege gestürzt waren. Wer dieser Tage im Wald unterwegs ist, um die Winterlandschaft zu genießen, sollte deshalb auf schneebedeckte Bäume achten, die umstürzen oder von denen Äste abbrechen könnten.

29.01.19

[zurück zur Übersicht]

© 2019 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]
©2000-2019 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Rechtsanwalt Kaschper

Werben im EBERBACH-CHANNEL

KSR Kübler

HIK