WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Donnerstag, 22. August 2019
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Jugendtreff öffnet häufiger - Jagdverpachtung und Nachtragshaushalt beschlossen


Bei der Sanierung der Tiefgarage trat ein statisches Problem auf. (Foto: Hubert Richter)

(hr) In seiner öffentlichen Sitzung am Donnerstag, 21. Februar, beschloss der Eberbacher Gemeinderat, das Angebot des Vereins Postillion e.V. im Jugendtreff in der Dr.-Weiß-Schule zeitlich aufzustocken.

Bisher bezahlt die Stadt für die Betreuertätigkeit des Vereins (27 Wochenstunden) für das Jahr 2019 knapp 50.000 Euro, was 0,7 Stellen entspricht. Damit wird der Jugendtreff mittwochs von 16 bis 20 Uhr, donnerstags von 16 bis 21 Uhr und freitags von 16 bis 22 Uhr geöffnet. Mit der nun beschlossenen Aufstockung um 0,2 Stellen soll der Jugendtreff auch montags und dienstags jeweils 4 Stunden geöffnet werden (16 bis 20 Uhr). Die Mehrkosten belaufen sich auf 13.500 Euro im Jahr.

Stadtbaumeister Steffen Koch deutete an, dass es für die wegen ihres schlechten Zustands (Feuchtigkeit) kritisierten Räumlichkeiten im Schulkeller eine Ersatzlösung geben könnte: Am künftigen Kulturzentrum “Depot 15/7” in der Güterbahnhofstraße werde im April eine Holzhalle abgebrochen. Auf der dann freien Fläche von etwa 18 x 12 Metern wäre laut Koch dann ein Neubau für den Jugendtreff denkbar.

Das städtische Jagdrevier “Imberg” wird ab 1. April 2019 an die Pächtergemeinschaft Frege aus Düsseldorf verpachtet, nachdem der bisherige Pächter den Vertrag zum 31. März gekündigt hatte. Die Verpachtung ist das Ergebnis einer öffentlichen Ausschreibung in regionalen Medien und in der jagdlichen Fachpresse. Die Familie Frege hatte unter zwei Bietern den höchsten Pachtpreis geboten. Dr. Michael C. Frege ist bereits als Mitpächter am angrenzenden städtischen Jagdrevier “Itterberg” beteiligt.

Für das Jahr 2019 wurde einstimmig ein Nachtragshaushalt einschließlich Finanzplanung beschlossen. Als wesentliche Änderung beinhaltet der Nachtrag die Aufnahme eines zinsgünstigen Förderkredits der KfW über 1,2 Millionen Euro für den Umbau des Feuerwehrgerätehauses. Bisher war keine Kreditaufnahme im Haushalt vorgesehen gewesen.

Wie Bürgermeister Peter Reichert bekannt gab, habe die Sperrung der Tiefgarage Leopoldsplatz wegen deren Sanierung bislang nicht zu chaotischen Parksituationen geführt. Allerdings sei ein statisches Problem mit der Zwischendecke der Tiefgarage aufgetreten, von dem man noch nicht wisse, wie es zu lösen sei.

Auf eine entsprechende Anfrage von Stadtrat Dr. Dietmar Polzin (Freie Wähler) erklärte Reichert, dass der zur Zeit abgelassene Itterstausee vom Betreiber vor dem erneuten Aufstauen nicht ausgebaggert werden müsse, da das Becken trotz der Sandeinlagerungen seinen Zweck zur Energiegewinnung noch erfülle.

03.03.19

[zurück zur Übersicht]

© 2019 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]
©2000-2019 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Straßenbau Ragucci

Bestattungshilfe Wuscher

Werben im EBERBACH-CHANNEL