WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

JazzMe 2019

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Dienstag, 19. März 2019
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

Ausgewogene Liste mit elf Frauen und elf Männern

(bro) (pst) Am Dienstag stellte die Alternative Grüne Liste Eberbach in einer öffentlichen Mitgliederversammlung die Liste für die Kommunalwahlen im Mai auf. Wie schon bei den letzten Wahlen sind die Hälfte aller Kandidaten Frauen. "Damit will die AGL ein Zeichen setzen, dass mehr Frauen als bisher in den Gemeinderat gewählt werden", führte der AGL-Vorsitzende Jens Thomson aus.

Auch dürfte der jüngste Bewerber, Guiseppe Ranieri, mit gerade 18 Jahren auf der AGL – Liste stehen. Die Liste setze sich aus engagierten Eberbacher Bürger und Bürgerinnen aus allen Altersgruppen und einer Vielzahl sozialer Gruppen zusammen. "Mit dieser ausgewogenen Liste", so Thomson, "will die AGL den Aufwärtstrend, wie er sich in den letzten beiden Wahlen mit dem Zugewinn jeweils eines Gemeinderatsmandats zeigte, fortsetzen. Wir wollen künftig fünf Gemeinderäte stellen." Sein Dank ging an die bisherigen Gemeinderäte und Ausschussmitglieder, die sehr gute Arbeit geleistet haben, was Voraussetzung für die Erfolge der AGL bei den Kommunalwahlen sei.

Vor der Abstimmung über die Liste stellte Fraktionsvorsitzender Peter Stumpf einige Eckpunkte des Wahlprogramms vor.

Die AGL sei schon in der Vergangenheit für eine bessere Beteiligung der Bürger/innen eingetreten, Ausdruck dafür sei, dass zwei Bürgerentscheide zur Windenergienutzung und zum Hallenbadneubau von der AGL beantragt wurden, die aber keine Mehrheit im Rat fanden. Wie die Mehrheit des Gemeinderats den Bürgerwillen missachte, habe die letzte Gemeinderatssitzung gezeigt, auf der trotz des eindeutigen Ergebnisses der Bürgerbefragung aus 2015, den Hebert als Windparkstandort zu vermarkten, diese Vermarktung abgelehnt wurde. Ein weiterer Schwerpunkt des Wahlprogramms sei die Steigerung der Attraktivität Eberbachs. Dazu gehöre der Neubau des Hallenbades, die Aufwertung der Innenstadt und die Umgestaltung und Belebung des Neckarlauers. Die AGL werde sich weiterhin für Tempo 30 in verschiedenen Straßen Eberbachs engagieren, die Barrierefreiheit der Gehwege und Bushaltestellen vorantreiben und stehe für bezahlbare Kindertagesstätten, gut ausgestattete Schulen und weitere Angebote für Jugendliche wie z. B. die Einrichtung eines Indoorspielplatzes. Als ein Kernthema der AGL bezeichnete Stumpf den Klimaschutz. Auch eine Kleinstadt wie Eberbach könne dafür Beiträge leisten. So habe man bisher und werde auch weiterhin das Einhalten hoher Energiestandards beim Bauen und Sanieren einfordern, den Nahverkehr im Sinne der Nutzer optimieren und die Nutzung der Sonnenenergie auf städtischen Gebäuden vorantreiben. Die AGL befürwortet weiterhin, entsprechend dem Bürgervotum aus 2015, den Bau eines Bürgerwindparks auf dem Hebert, weil im „Interesse der zukünftigen Generationen die Energiewende keinen Aufschub verträgt“.

Auf die Wahlliste der AGL wurden elf Frauen und elf Männer in abwechselnder Reihenfolge, beginnend mit einer Frau, gewählt. Die vier bisherigen Gemeinderäte, Kerstin Thomson, Christian Kaiser Peter Stumpf und Lothar Jost, kandidieren erneut.

Die Bewerber/innen in der Reihenfolge der Listenplätze: Kerstin Thomson, Christian Kaiser, Angelina Rocchetta, Peter Stumpf, Gisela Langhard, Lothar Jost, Petra Schiffmann, Tobias Günther, Usch Wohlrab, Simon Dost, Adelheid Schüssler, Roland Beigel, Ulrike Baufeld, Bernhard Theis, Carola Fendler, Paul Danquard, Susanne Walz-Beigel, Giuseppe Ranieri, Elisabeth Rabl, Jens Thomson, Gisela Malotke-Laritz, Patrick Poser. Ersatzkandidat: Peter Grambitter.

14.03.19

[zurück zur Übersicht]

© 2019 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


THW

FSK

Ronald Schmitt

Werben im EBERBACH-CHANNEL