WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Jobangebot

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Mittwoch, 23. Oktober 2019
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Das Team zeigte sich nach Umstrukturierung im Trainerstab wie verwandelt

(hr) (josch) Einen torreichen Heimsieg legten die Eberbacher Fusionsfußballer heute in der Kreisklasse A gegen den TB Rohrbach hin.

Schon nach 30 Sekunden hatte der SVfB Eberbach die erste große Torchance: Alpay Büyüksoy scheiterte an Torwart Marcel Lukan, den Nachschuss vergab Stefan Wurm. Da war die Richtung, in die das Spiel laufen sollte, schon vorgegeben. Die Gäste vom Heidelberger Boxberg hatten nicht den Hauch einer Chance, verloren deutlich und auch zumindest tendenziell in dieser Höhe verdient mit 0:9. Beim SVfB Eberbach war nach dem 5:9 in Leimen Wiedergutmachung angesagt. Personelle Umstrukturierungen im Trainerstab trugen Früchte. Michael Stumpf übernahm im Laufe der Woche das Kommando und sorgte dafür, dass hinten mal wieder die Null stand. Dass es dem ehemaligen Abwehrchef des VfB Eberbach gelingen würde, seiner Mannschaft sofort auch das Toreschießen beizubringen, das war nicht unbedingt zu erwarten. Aber das Team der Spielgemeinschaft erzielte Tor um Tor, eines schöner als das andere. Das 3:0 von Steffen Joho - dreifacher Torschütze heute - war auch das 100. Tor des SVfB Eberbach in dieser Spielrunde. Dem 4:0 von Alexander Blum in der 35. Spielminute folgte eine Gelb-Rote-Karte für Rohrbachs Torwart Marcel Lukan, der sich in Diskussionen mit dem Schiedsrichter und Mitspielern verstrickte, die letztlich zu einem Spielausschluss führten. Spätestens dann war klar, dass für Rohrbach im Neckartal nichts zu holen sein würde.

Der SVfB Eberbach hatte leichtes Spiel, zeigte schöne, sehenswerte Spielzüge und erzielte weitere Treffer. Das 8:0 war Lukas Heinzmann vorbehalten (65. Minute). Ihm war es besonders zu gönnen, war er doch verletzungsbedingt lange in Wartestellung. Unerwartete Kopfballstärke bewies Skati Brunner mit dem 9:0 in der 70. Minute. Ein zehnter Treffer wollte aber nicht mehr fallen, vielleicht hätte man dadurch den Gegner zu arg gedemütigt.

12.05.19

[zurück zur Übersicht]

© 2019 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]
©2000-2019 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Straßenbau Ragucci

Hils & Zöller

KSR Kübler

HIK