WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Freitag, 19. Juli 2019
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE 

Nachrichten > Vermischtes

Englische Pioniere bauten wieder für Eberbach


Linkes Bild: Lorenz Rohde und Nina Plewe bei der Ordensverleihung an die Führer der Arbeitsgruppen, rechts die Überreichung der hölzernen Wildsau an Camp-Chefin Lt. Lisa Benefield. (Fotos:Richter)

(hr) Seit gut zwei Wochen sind in und um Eberbach wieder die englischen Soldaten vom 23. Amphibious Engineer Squadron aus Hameln im Einsatz. Die Pioniere kommen seit 30 Jahren zum Arbeitscamp an den Neckar. Begonnen hatte die Liaison auf Betreiben des Eberbacher Unternehmers Kai Rohde. Mittlerweile wird sie von dessen Sohn Lorenz weitergeführt. Ihr Camp errichteten die Soldaten diesmal auf dem Fetenplatz in der Au. Unter Leitung von Lt. Lisa Benefield übernahmen sie wieder vielfältige gemeinnützige Arbeiten. So errichteten sie u.a. eine Fußgängerbrücke über die Itter am Jugendzeltplatz sowie einen Rotwild-Steg zwischen den Gehegen im Holdergrund und bauten den neu eingerichteten Galgenweg am Breitenstein fußgängerfreundlich aus.
Heute abend nahmen sie bei der traditionellen "Farewell-Party" in der Au Abschied von Eberbach. Lorenz Rohde stellte statt einer langen Rede als Rückblick auf die Arbeitseinsätze von 30 Jahren Bilder zur Verfügung und überreichte den Rohde'schen Familienorden an die einzelnen Gruppenführer. Und damit die im letzten Jahr geschenkte hölzerne Wildsau in Hameln Gesellschaft bekommt, gab es diesmal eine zweite dazu.
Bürgermeister Bernhard Martin erinnerte neben dem 30-jährigen Jubiläum der Soldaten auch an das Thronjubiläum der Queen und das 775-jährige Stadtjubiläum Eberbachs. Deshalb gab es für Camp-Boss Lisa Benefield ein Jubiläums-Halstuch und für die Mannschaft je ein Eberbach-T-Shirt, dazu noch ein Bild für die Offiziersmesse.
Der Leiter des 23.Squadron, Major Tim Wildish, sprach augenzwinkernd von einem wichtigen Jahr für die Soldaten, denn es werde neben den genannten Jubiläen auch den Sieg in der Fußball-WM für England bringen. Wildish bedankte sich für die freundschaftliche Atmosphäre während der 30 Jahre in Eberbach und äußerte den Wunsch, dass die Verbindung noch mindestens weitere 30 Jahre so bestehen bleiben möge. Auch er überreichte Geschenke an die Stadt und die Familie Rohde.
Musikalisch umrahmt wurde die Farewell-Party von den Eberbacher Jagdhornbläsern unter Leitung von Siegmar Richter.

07.06.02

[zurück zur Übersicht]

© 2002 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]
©2000-2019 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Rechtsanwalt Kaschper

THW

Open Air Rock Pop Jazz

Werben im EBERBACH-CHANNEL