WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Ausbildungsplätze

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Freitag, 20. September 2019
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Nach Insolvenzantrag Bauvoranfrage für Nutzungsänderung


(Foto: Hubert Richter)

(cr) Das Hotel Krone-Post, eines der ältesten Gasthäuser in Eberbach, scheint vor dem Aus zu stehen. Da es möglicherweise aus wirtschaftlichen Gründen nicht weitergeführt werden kann, wurde gestern im Bau- und Umweltausschuss die Frage diskutiert, ob das Haus zu einer Wohnanlage umgenutzt werden kann.

Der Hotelbetreiber hatte Mitte Mai einen Insolvenzantrag gestellt. Laut Insolvenzverwalter wolle man den Betrieb, in dem vier Mitarbeiter beschäftigt sind, zunächst fortführen. Weiteres ist aber ungewiss. Das Hotel an der Ecke Haupt- und Zwingerstraße ist laut Stadtverwaltung als Kulturdenkmal in der Denkmalschutzliste eingetragen. Ein Tagesordnungspunkt in der Sitzung des Bau- und Umweltausschusses betraf eine Bauvoranfrage mit der Bitte um Prüfung, ob der Hotel- und Gastronomiebetrieb zur Wohnanlage mit 24 teils barrierefreien Wohnungen umgebaut und umgenutzt werden kann. Stadtrat Heiko Stumpf (CDU) sah es als kritisch, in einem Mischgebiet reines Wohnen anzubieten. Er vertrat die Meinung, dass man in Eberbach in dieser Lage unbedingt weiterhin ein Hotel betreiben solle. Dass es das Hotel Krone-Post in naher Zukunft allem Anschein nach nicht mehr geben wird, fand auch Bürgermeister Peter Reichert “schade”. Dennoch ist die Verwaltung der Meinung, “das stadtbildprägende Gebäude sollte übergangslos einer wirtschaftlichen Nutzung zugeführt werden”. Mit zwei Gegenstimmen der CDU wurde der Beschlussvorlage das gemeindliche Einvernehmen erteilt.

Wie alt die “Krone-Post” tatsächlich ist, ist nicht ganz sicher. In der Sonnenuhr aus Sandstein auf der Neckarfassade des Hotelgebäudes ist die Jahreszahl 1564 eingraviert. Ob dies auch das Erbauungsjahr ist, ist nicht bekannt. Von 1643 bis 1941 gehörte das Hotel der Familie Bohrmann. Bis 1701 hieß das Haus einfach “Krone”, danach “Zur goldenen Krone”. Carl Hiob Abraham Bohrmann vergrößerte das Gasthaus stark und war von 1838 bis zu seinem Tod 1870 gleichzeitig badischer Posthalter, weshalb der Gasthof den Namenszusatz “Post” erhielt. Bohrmann betrieb eine Postkutschenlinie zwischen Heidelberg und Eberbach. 1941 wurde das Hotel Krone-Post an eine Familie Jahn verkauft, von der schließlich 1959 Wilhelm Jung das Haus kaufte, dessen Familie es in dritter Generation bis heute betreibt.

09.07.19

[zurück zur Übersicht]

© 2019 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]
©2000-2019 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Straßenbau Ragucci

Werben im EBERBACH-CHANNEL

KSR Kübler

VHS

HIK