WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Ausbildungsplätze

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Freitag, 20. September 2019
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE 

Nachrichten > Kultur und Bildung

Lesenswertes aus der Historie Eberbachs und der Region


Archivar Dr. Rüdiger Lenz (3.v.r.) und sein Nachfolger Dr. Marius Golgath (4.v.r.) mit den Autoren und Bürgermeister Peter Reichert (l.). (Foto: Claudia Richter)

(cr) Das nagelneue “Eberbacher Geschichtsblatt 2019” wurde heute Vormittag im Rathaus vorgestellt. Dr. Rüdiger Lenz präsentierte das Werk zum letzten Mal in seiner Funktion als Leiter des Stadtarchivs.

Druckfrisch liegt das Buch jetzt vor und soll ab morgen im Eberbacher Buchhandel, in der städtischen Abteilung “Kultur, Tourismus, Stadtinformation” und im Archiv in Pleutersbach zum Preis von 11 Euro erhältlich sein. Auf 208 Seiten sind neben Statistiken der Stadtverwaltung, Nachrufen und Ehrungen verdienter Eberbacher Bürger oder der Neujahrsansprache von Bürgermeister Peter Reichert viele Geschichten und Ereignisse der Eberbacher Vergangenheit nachzulesen.

Rainer Hofmeyer schrieb über den Musikroboter “Felix von der Au”, den ältere Eberbacher aus dem Gasthaus “Hirsch” kennen dürften. Gemeinsam mit Sandra Eckhardt, Marc-André Moll und Marc Schneider beleuchtet er eines der Schwerpunktthemen: die “Freiwillige Feuerwehr”. Eckhardt, Moll und Schneider lassen die 150-jährige Geschichte der Eberbacher Wehr unterhaltsam Revue passieren. Über das Leben und die Werke des Künstlers Armin Stähle erzählt der Beitrag von Roland Stähle, Sohn des Künstlers. An die Reaktionen der Eberbacher Bevölkerung auf den Versailler Friedensvertrag erinnert der Historiker Peter Zimber. Christa Haas lässt den Fremdenverkehr und den Aufschwung in Friedrichsdorf in den Jahren 1955 bis 1972 aufleben.

Interessantes weiß auch Dr. Lenz über die aus dem Jahr 1346 stammende älteste Urkunde im Stadtarchiv zu berichten. Eine Urkunde, die nicht nur Eberbach Historiker beschäftigte. Informatives erfährt man vom Archivar auch über eine Bruderschaft der Marienkapelle, dem Vorgängerbau der heutigen Michaelskirche.

700 Exemplare des Geschichtsblatts, für das die GELITA AG mit Hauptsitz in Eberbach auch in diesem Jahr das Sponsoring übernommen hat, wurden gedruckt. Den 400 Abonnenten wird ihr Buch im September zum Abo-Preis von 9 Euro per Post zugestellt, Barverkauf ist nicht mehr möglich. Man habe trotz Erhöhung der Kosten den Verkaufspreis mit 9 bzw. 11 Euro halten können, freute sich Dr. Lenz, der in diesem Jahr wieder die Schriftleitung inne hatte. Auch für das “Eberbacher Geschichtsblatt 2020” will er die Schriftleitung übernehmen, dann allerdings nicht mehr als Leiter des Stadtarchivs. Diese Tätigkeit übernimmt ab September Dr. Marius Golgath, der heute bei der Vorstellung des Geschichtsblatts auch anwesend war.

23.08.19

[zurück zur Übersicht]

© 2019 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]
©2000-2019 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Rechtsanwalt Kaschper

Bestattungshilfe Wuscher

KSR Kübler

Stellenangebot

HIK