WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Krabbenstein

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Montag, 16. Dezember 2019
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Robin Hood in Moosbrunn - Deutsche Meisterschaft 2003 in Schönbrunn


(Foto:Böhm)

(ub) Auf Einladung des Bogenschützenclubs (BSC) Allemühl fand unter der fachkundigen Leitung des Vorsitzenden Ulrich Seisler und seines Stellvertreters Wolfgang Jung das dritte Bannwaldturnier auf dem Gelände des Sportvereins Moosbrunn und im angrenzenden Wald statt.
Am Samstag begrüßten Bürgermeister Roland Schilling und Ulrich Seisler die 200 Teilnehmer dieser interessanten Sportdisziplin bei sonnigem Wetter. Nachdem sich die Zahl der Schützen seit dem Jahr 2000 von 80 auf nun 200 gesteigert hat, ist Seisler sehr optimistisch, dass die Austragung der Deutsche Meisterschaft 2003 in Schönbrunn ebenfalls ein voller Erfolg wird.
Über 30 Kinder und 170 Erwachsene traten auf einem wunderschönen Waldparcours an, der von Wolfgang Jung und Jürgen Borchardt angelegt wurde. Mit Pfeil und Bogen, mit oder ohne Visier, mussten 30 lebensgroße 3D-Tiere in Form von Fuchs, Hase bis hin zum Elch unblutig erlegt werden.
Auf dem über vier Kilometer langen Parcours ging es teilweise bis zu sechs Stunden querfeldein. Der Spaß kam bei diesem Turnier nicht zu kurz. Viele Gruppen versuchten mit Bogen aller Art, „Robin Hood“- mäßig mit Pfeil und Holzbogen oder „High Tech“- mäßig mit Recurve oder Compound mit Umlenkrollen zur Erleichterung der Zugkraft, das Ziel, gestaffelt nach unterschiedlichen Weiten, zu treffen.
Beim Glücksschießen musste der Schütze durch ein ausgeschnittenes Herz in einer Eisenpfanne auf ein kleineres Herz von etwa 5 cm Durchmesser treffen - und das bei einem Abstand von 20 Metern. Als Preis übergab Seisler einen von Borchardt handgeschnitzten Elch - ein echtes Unikat.
Bei der Siegerehrung gab es am Sonntag viele zufriedene Schützen, die aus nah und fern zu diesem Ereignis angereist waren. So wurden über 50 Sachpreise und aus Ton von Ute Fink gestaltete Pokale an die Gewinner überreicht.
Wolfgang Jung betonte bei einem Rundgang über den Parcours, dass der Verbundenheit zur Natur eine hohe Priorität bei diesem Sport eingeräumt werde. Selbst Glasflaschen und Abfall werde an festgelegten Plätzen später wieder eingesammelt, so dass auch das Forstamt Schwarzach zu dieser Veranstaltung gerne sein Einverständnis erteilt habe.
Auf dem Parcours, so Europameister Wolfgang Jung, treten sogar Deutsche Meister neben Europa- und Weltmeistern in verschiedenen Disziplinen an.
Beim Rundgang konnte man dann auch die Darmstädterin Petra Schwebel und ihren Mann Achim Schwebel antreffen. Petra Schwebel ist seit 14 Jahren Weltmeisterin im Bogenschießen, ihr Mann Achim Europameister und ehemaliger Weltmeister.
Ulrich Seisler bedankte sich beim SV Moosbrunn für die hervorragende Zusammenarbeit beim Ablauf der Veranstaltung. Sein Dank ging auch an die vielen Helfer und Gattinnen der Bogenschützen und betrachtete das diesjährige Bogenschießen als gelungenen Auftakt für die Deutsche Meisterschaft 2003 in Schönbrunn.

Infos im Internet:
http://www.turnierbilder.de/
http://www.dfbv.de/

04.09.02

[zurück zur Übersicht]

© 2002 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]
©2000-2019 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Straßenbau Ragucci

Bestattungshilfe Wuscher

Golfclub Mudau

EWG