Freitag, 20. September 2019

Nachrichten > Sport und Freizeit

Erfolge zu Lande, zu Wasser und in der Luft


(Fotos: privat)

(hr) (wh) „Leben in Bewegung“ - unter diesem Motto trafen sich 915 Vereine, 75.000 Sportler und mehrere Hunderttausend Besucher beim Internationalen Deutschen Turnfest vom 18. bis 25. Mai in der Rhein-Neckar-Region. Mit dabei waren auch Schwimmer des TV Eberbach.

Erstmals in der Geschichte des Deutschen Turnfests beherbergte die Metropolregion Rhein-Neckar die größte Breitensportveranstaltung der Welt. Auch der TV 1846 Eberbach fuhr mit einer kleinen Mannschaft zum Turnfest. Neben der Indiaca-Mannschaft fuhr auch die turnfesterprobte Schwimmabteilung nach Mannheim. Für die TVE-Schwimmer ging es diesmal zu Lande, zu Wasser und in der Luft um Meisterschaftstitel.

Erstmalig nahmen Michael Sigmund, Christian Hilbert und Wolfgang Hilbert mit weiteren 316 Teilnehmern an dem 10-km-Turnfestlauf teil. Für eine große Überraschung sorgte Christian Hilbert mit Platz 7 in seiner Altersklasse. Einen ausgezeichnet 10. Platz erzielte Michael Siegmund in der Altersklasse Männer 50. Obwohl die Beine noch schwer waren ging es bereits 24 Stunden nach dem Lauf für Michael Sigmund, Wolfgang Hilbert und weitere vier TVE-Schwimmer erneut an den Start. Auf dem Programm stand der Schwimmvierkampf. Hier konnte der TVE seine ganze Stärke ausspielen. Andreas Kohler und Yannick Wörtz wurden jeweils Turnfestsieger im Schwimmvierkampf. Bronze ging an Julian Kohler und Michael Siegmund. Ein 6. Platz ging an Wolfgang Hilbert und Platz 15 an Roland Garhöfer.

Um Deutsche Meisterschaftsehren kämpften Bettina Greif, Andreas Kohler und Yannick Wörtz im Rahmen des Schwimmfünfkampfs auf dem Deutschen Turnfestes. Der Schwimmfünfkampf besteht aus einer 100-m-Disziplin, zweimal 50 m in zwei verschieden Schwimmarten, 25 m Streckentauchen und je einem Sprung aus zwei Sprunggruppen, wahlweise vom 1- oder 3-Meter-Brett.

Seine dominante „Lufthoheit“ im Kunstspringen konnte das Eberbacher Trio bei diesen Meisterschaften erneut unter Beweis stellen. Bettina Greif zeigt über den gesamten Wettkampf eine starke Leistung. Durch einen kraftvollen 50m Schmetterlingsprint schwamm sie an diesem Tag ihrer Konkurrenz davon. Am Ende belegte Bettina Greif einen hervorragenden 5. Platz.

In der Altersklasse M 18-19 konnte sich Yannick Wörtz behaupten. Seine guten Leistungen in über 100 m Kraul, 50 m Rücken und 50 m Schmetterling sicherten ihm Platz 9 bei diesen Deutschen Meisterschaften. In dem starken Feld Männer 30+ ging es für Andreas Kohler darum sich ebenfalls unter den TOP 10 in Deutschland zu etablieren. Nach dem Kunstspringen und dem Streckentauchen lag Kohler noch im Soll. Bei den abschließenden Sprintwertungen fehlte ihm aber seine gewohnte Spritzigkeit da er zurzeit verstärkt auf Langstrecken trainiert. Am Ende fehlten ihm 0,1 Punkte auf Platz 10.

Mit solch einem guten Ergebnis hatte im Vorfeld niemand gerechnet. Mit zwei Turnfestsiegern und zwei dritten Plätzen ging die Fahrt zurück in die Stauferstadt. Dabei merkten sich die TVE-Schwimmer das nächste Internationale Turnfest 2017 in Berlin schon einmal vor.

26.05.13

© 2013 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de