WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Samstag, 24. August 2019
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE 

Nachrichten > Natur und Umwelt

Dokumentarfilm im mobilen Kino - Imkerverein informiert


(Foto: Claudia Richter)

(cr) Das Mobile Kino zeigt am morgigen Donnerstag den Film "More than Honey". Eberbacher Imker nutzen diese Veranstaltung für eine Ausstellung zum Thema Bienen.

In dem Film "More than Honey" weist Filmemacher Markus Imhoff auf das weltweite Sterben der Honigbienen hin. Das Mobile Kino zeigt diesen Film morgen, 28. März, ab 17.30 Uhr in der Stadthalle in Eberbach (wir berichteten). Über die Situation der Bienenvölker in der Region Eberbach informieren Imker des Bezirksimkervereins Eberbach.

Der 1. Vorsitzende des Vereins, Rainer Olbert, baute heute Vormittag die Ausstellung über Bienen und die Arbeit der Imker im Foyer der Stadthalle auf (unser Bild). Er gehört zu den etwa 60 Imkern, die in Eberbach und Umgebung mit insgesamt 600 Bienenvölkern der Imkerei nachgehen und wohlschmeckenden Honig ernten. Olbert kennt das Problem des weltweiten Bienensterbens. Zum Einen schwäche die aus Asien kommende Varroamilbe die Bienenvölker, zum Anderen litten die Bienen unter dem Einsatz von Insektiziden. Etwa 1 Gramm des Mittels Clothianidin könne bis zu 20 Millionen Bienen schädigen oder gar töten, stellte der Imker fest. "Wir hier befinden uns noch auf einer Insel der Glückseligen" sagte Olbert, der den Film "More than Honey" kennt und die darin gezeigte Bienen-Massentierhaltung in den USA verurteilt. In unserer Gegend gebe es bisher keine Probleme durch Insektzide, mit Verlusten von Bienenvölkern müsse man dennoch immer wieder rechnen. So komme es vor, dass sich Waschbären und Spechte an den Bienenstöcken zu schaffen machen. Olbert ist seit über 40 Jahren mit der Imkerei zugange, hatte im letzten Sommer in 40 Bienenvölkern insgesamt rund 1,2 Millionen Bienen. Er versichert, dass der Honig der Eberbacher Imker ohne chemische Rückstände sei. Einen echten deutschen Honig erkennt man an dem sechseckigen Etikett auf dem Glas. Die Imker des Bezirksvereins Eberbach verkaufen ihren Honig in der Regel direkt, Infos hierzu gibt es auf der Website des Vereins (Link siehe unten).

Im Übrigen wurde in Eberbach vor über 120 Jahren die erste Imkerschule Deutschlands gegründet. Mehr Informationen über die Imkerei in Eberbach und die Wichtigkeit von Honigbienen für die Natur und Umwelt erfährt man in der Ausstellung, die noch bis nach den Osterfeiertagen im Stadthallenfoyer zu sehen ist, oder von den Imkern, die morgen während der Kinozeit in der Stadthalle präsent sein werden.

Infos im Internet:
www.imkerverein-eberbach.de


27.03.13

[zurück zur Übersicht]

© 2013 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]
©2000-2019 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Rechtsanwälte Dexheimer & Bremekamp

Hils & Zöller

Werben im EBERBACH-CHANNEL